ostkueste

San Teodoro, Isola Taovolara

Ausflüge in die Umgebung von Olbia: monte e mare. Berge und Meer – das ist Sardinien.

Zum Beispiel Tavolara… Die Insel ragt imposant direkt vor Olbia aus dem Meer und ist von fast überall zu sehen.

Das erstemal sieht man sie beim Anflug auf den Flughafen von Olbia. Sie liegt geheimnisvoll wie ein gestrandeter Dinosaurier im Meer vor Olbia. An manchen Tagen ist sie von Wolken eingehüllt. Auf jeden Fall fängt sie immer den Blick, egal von aus man die graue Schönheit betrachtet: die vorgelagerte Insel Tavolara.

Die Geschichte der Insel Tavolara ist ebenfalls schön zu lesen. Sie hat etwas Märchenhaft Romantisches, denn sie war lange Zeit das kleinste Königreich Europas. Bei Wikipedia findest du eine Zusammenfassung der Geschichte der Familie Bertoleoni, die noch heute als einzige Familie die Insel bewohnt.
Die Firma Tavolara Traghetti e Gite bietet einen Shuttle-Service, mit dem du die Insel Tavolara von Porto San Paolo aus leicht erreichen kannst. Die zwei Fähren “Invincibile” und “Falcone” bringen dich dann zur Insel. Die Webseite ist auch auf deutsch zu lesen und außerdem sehr schön gemacht. Sie erzählt auch noch einmal mit Fotos die Geschichte des Königreiches Tavolara. Du kannst dort die Fährzeiten erfahren und im Restaurant reservieren. Vom Porto San Paolo gelangt man mit einem kleine Boot „traghetto“ wie sie auf italienisch heißen,  auf die schöne Insel Tavolara. Die „traghetti“ fahren im Stundentakt hin und her.

Auch umgekehrt, also von der Insel aus hat man einen schönen Blick auf Sardinien! Mal ganz anders und das tolle Wasser und die Strände dort laden zum Verweilen ein. Es gibt zudem auch einige Touren um den Berg zu erklimmen in leichter oder auch schwieriger Form für fortgeschrittene Bergkletterer.
Wer es beschaulicher mag, genießt das gute Essen in den zwei Restaurants auf der Insel.

Es lohnt sich zu jeder Jahreszeit Sardinien zu besuchen.

Einen anderen Sardischen Berg, den Monte Limbara erreicht man in einer Stunde. Im Winter liegt dort oft Schnee, denn er ist stolze 1.362m hoch. Somit ist er der dritthöchste Berg auf der Insel. (mehr …)

Cala Mariolu

Die Strände der Ogliastra an der mittleren Ostküste Sardiniens – ein einziger Traum in weiß

Von Santa Maria Navarrese bis ungefähr Cardedu besteht der Mittelteil der Sardischen Ostküste aus den unglaublichsten Stränden. Ich kann wirklich nicht sagen, welches der Schönste ist. Denn die Strände der Ostküste zeichnen sich fast alle durch einen weißen weichen Sand aus, der zu einem tropischen Farbspektrum im Waser führt, das einfach unglaublich ist. Farben, die du dir garnicht vorstellen kannst. (mehr …)

Die Ogliastra ist ganz sicher eine der schönsten Regionen Sardiniens.

Blick auf Santa Maria Navarrese von Gavoi

Blick auf Santa Maria Navarrese von Gavoi

Die Ogliastra ist einzigartig, denn nirgendwo sonst auf der Insel liegen die Extreme so dicht beieinander. Blaues Meer, weißer Sand, traumhafte Buchten. 1000m hohe Berge mit sanften silbernen Rücken. Kletterfelsen und sanfte Hügel. (mehr …)

Gästebuch Santa Lucia, Lucia herrlicher Balkon mit Meerblick

Gästebuch für Lucia, nah am schönen Ort Santa Lucia:

Viele Gäste möchten direkt ins Gästebuch schreiben und ihr Feedback nicht erst an mich senden.
Das ist leider mit meinem Webseitenprogramm nicht zu realisieren. Deshalb nun diese neue Form des Gästebuches. Denn hier können Sie sich unten in der Kommentarfunktion mit Ihrem Urlaubsbeitrag beteiligen.

Zu jeden Haus erstelle ich eine kleine Beschreibung im Gästebuch und Sie können dann ab sofort Ihre Beiträge als Kommentare darunter schreiben.
Wenn Sie dazu noch Fotos mitschicken – was mich immer sehr freut! – können wir einen eigenen Beitrag daraus formen. Die Fotos müssten Sie allerdings weiterhin per Mail schicken – oder mit Telegram/whatsapp gleich aus dem Urlaub 😉

Urlaub an den herrlichen weißen Stränden zwischen Santa Lucia (S. Lucia) und La Caletta

Die Ferienwohnung Lucia an der Ostküste Sardiniens hat im Sommer 2020 ihr Gesicht gewechselt!

Während früher die mittlere Wohnung gleich für bis zu 6 Personen zu mieten war, ist nun die obere Wohnung für Einzelreisende oder ein Paar der neue Star.
Es gibt noch keine Einträge für das Kleinod an der Ostküste, doch die ersten Gäste lassen sicherlich nicht lange auf sich warten. Herzlich willkommen !

sole_trennlinie

Rückmeldungen von Gästen in der alten Ferienwohnung in Santa Lucia:

(mehr …)

Fahr-rad-sardinienRadfahren auf Sardinien – durch Zufall bin ich auf die Seiten eines (in meinen Augen recht professionellen) Hobby-Radlers geraten. Er schreibt einen sehr detaillierten, interessanten Bericht mit schönen Fotos über seine Tour durch Sardinien. Dort bewegte er sich vor allem an der Ostküste. Dieser Reisebericht macht Lust, sich selbst auf den Weg zu machen. Zudem bietet er viele detaillierte Informationen für Menschen, die darüber nachdenken, auch einmal mit dem Fahrrad eine Tour über die wunderschöne Insel zu machen.
Viel Spaß beim Lesen, vielleicht Planen der eigenen Tour. Auf jeden Fall schöne Träume von Touren auf der Insel im Mittelmeer, die so viele verschiedene Landschaften, einsame Straßen, herrliche Routen zu bieten hat.  Sardinien 2012: Traumstraßen.
Zu finden ist der Bericht von Tom Johnen per Klick auf die Rubrik “Berge” links auf seiner Homepage “Rennrad fahren“.

 Fahr-rad-sardinienFahr-rad-sardinien

Tom hat mir freundlicherweise ein paar der Fotos aus seinem Artikel zur Verfügung gestellt, wo Sie viele weitere schöne Fotos der Sardischen Landschaft finden. Sein Bericht über die Fahrradstrecken ist sicherlich auch für Menschen, die die Strecke mit dem Auto, oder wie ich mit dem Motorrad fahren möchten, absolut lesenswert!
Das erste Bild zeigt die Costa Rei bei Villasismus, das zweite die Ostküste bei Arbatax, das dritte Bild ist aufgenommen auf der Fahrt von Galtelli nach Dorgali mit dem Blick auf die Supramonte.
Vielen Dank Tom, für die schönen Fotos von deiner Homepage! Radfahren auf Sardinien gewinnt mehr und mehr Freunde!

Translate »