Elea, Ferienhaus an der Südküste, Geremeas due

Ferienhaus Elea in Geremeas due am Meer

  • Ferienhaus Elea, ca 50m²
  • für bis zu 4 Personen
  • nah am Strand von Geremeas, ca. 600 m zum weißen Sandstrand
  • ab 700 Euro pro Woche, bzw. 110 Euro pro Tag

sole_trennlinie Das Ferienhaus Elea ist Teil einer gepflegten Wohn- und Feriensiedlung in Geremeas due, im Süden von Sardinien.

Die Ausstattung kurz und knapp: Schöner Wohnraum, zwei Schlafzimmer und Bad. Ausgestattet mit Klimaanlage, Spülmaschine, Mikrowelle sowie Waschmaschine. Dazu ein Safe, Wifi und Smart-TV. Terrasse, Garten mit Grill sowie Aussendusche (warm/kalt). Außerdem zwei Autostellplätze und Motorradstellplätze innerhalb des Gartens.

Auf etwa 50 m² bietet das gemütliche Ferienhaus Elea viele Annehmlichkeiten für eine unbeschwerte Urlaubszeit. Es wurde 2020 komplett renoviert und liebevoll ganz neu möbliert. 2021 wird auch der Gartenbereich fertig werden. Zur Zeit noch kein Rasen, aber schon sehr gemütlich ;-).
Zwei klimatisierte Schlafzimmer mit jeweils zwei zusammenstellbaren Einzelbetten. In einem der Schlafzimmer befindet sich sogar ein Safe.
Der schöne Wohnraum ist kombinert mit einer Küchenzeile und Essecke. Hier steht zusätzlich noch eine Doppelschlafcouch. Klimaanlage, Spülmaschine sowie Mikrowelle sind ebenfalls vorhanden.
Das Bad bietet Dusche, WC und Waschtisch sowie eine Waschmaschine. Alles da für entspannte Ferien am Meer.

 

sole_trennlinie Im Garten des Ferienhauses Elea in Geremes due

Auf der gemütlichen überdachten Terrasse sitzt man wunderbar auf schönen Gartenmöbeln.
Ein seltener Glücksfall: Der etwa 450 m² große, Garten umgibt das Haus auf drei Seiten. So ist man hier am Ende der Straße fast ganz für sich.
Neben einer gemauerte Aussendusche mit warmem und kaltem Wasser perfektioniert ein Grill das Vergnügen im Freien.
Ferner stehen zwei schattige Parkplätze für 2 PKW sowie für Motorrad innerhalb des umzäunten Grundstück zur Verfügung.
Zu den beiden schönen Stränden direkt vor der Haustür, dem Spiaggia di Marongiu,  Kala e Moru sowie dem Spiaggia di Baccu Mandara läuft man nur ein paar Minuten, etwa 600m.

 

sole_trennlinie

Preise Ferienhaus Elea in Geremes due:

September: 750 Euro pro Woche, bzw. 115 Euro pro Tag
Oktober: 700 Euro pro Woche, bzw. 110 Euro pro Tag

Alle Nebenkosten sind bereits im Preis enthalten!
Endreinigung, Strom, Gas, Wasser sowie Nutzung der Klimaanlage.
Außerdem ist eine erste Ausstattung mit Bettwäsche und Handtüchern inklusive.
Plus Kurtaxe in Höhe von 1,50 pro Person, vom 1. April bis 31. Oktober,
für maximal 10 aufeinander folgende Tage, also für 2 Personen maximal 30 Euro.

sole_trennlinie Annehmlichkeiten in der Feriensiedlung Geremeas due während der Sommersaison

Neben einem Kinderspielplatz gibt es auch einen Tennisplatz. Ein Fahrradverleih steht dir dort ebenfalls zur Verfügung. Geldautomat sowie Minimarkt vor Ort. In der Nähe kannst du Aktivitäten wie Wandern, Reiten, Radfahren sowie Angeln nachgehen.
Am Strand und in direkter Umgebung gibt es ein Restaurant sowie eine Bar. Im Meer kannst du Windsurfen, Kanu fahren, Tauchen sowie Schnorcheln. Mal einen kleinen Ausflug machen? Es gibt einen Wasserpark ganz in der Nähe! Geremeas due liegt ca. 35 km südöstlich von Cagliari und ca. 20 km südwestlich von Villasimius

 

Der Spiaggia di Baccu Mandara liegt ca 600 m von der Unterkunft entfernt. Den Strand Caletta di Baccu Mandara erreichst du nach ca. 1 km.sole_trennlinie

Die Lage von Geremeas Due:

Strand von Geremeas due, Südküste, Sardinien

Strand von Geremeas due, Südküste, Sardinien

Geremeas Due befindet sich nahe der Panorama-Küstenstraße SP17, die von Cagliari in den Süden der Insel in Richtung Villasimius führt.
Zu Fuß zu erreichen sind Bars, Restaurants, Pizzerien sowie ein kleiner Supermarkt.
Weitere Dienstleistungen erreichst du mit dem Auto in wenigen Minuten.
So zum Beispiel im 3km entfernten Torre delle Stelle Palmira, Supermarkt, Schlachterei und Fischgeschaft.
Die Lage ist günstig, da von hier aus die schönsten Strände der Südküste, Mari Pintau, Solanas, Villasimius sowie Costa rei
erreicht werden können.
Oder als Alternative zur Natur mal einen Ausflug in die schöne Hauptstadt der Insel, denn Cagliari liegt nur etwa 30 km entfernt.

Das attraktive Ferienhaus Elea steht Viale degli Oleandri, 09040 Torre Delle Stelle (Maracalagonis) CA, Italien,
Position 39°10’08.2″N 9°23’09.5″E bzw. 39.168947, 9.385974

sole_trennlinie

Entfernungen

Entfernungen von Geremeas bzw. Torre delle Stelle

nach

Solanas 5 km, Flumini 11km sowie Castiadas 18 km.

Cagliari, über SS 125: 42 km, bzw. 49min Fahrt.
Villasimius 18 km, bzw. 25 min
Costa Rei über SS125 20 km, bzw. 27 min.
Pula im Südwesten: 100km, bzw. 1h 20min Fahrt.

zur Ostküste nach

Bari Sardo: 96 km, bzw. 1h 10 Minuten
Muravera: 45 km, bzw. 35 min

Bosa an der Westküste: 210 km, bzw. 2 Std. 30 min. Fahrt

In der Nähe:

ans Meer sind es 600 m, zum Geldautomat: 600 m, bzw. zum Restaurant: 550 m.
Der Supermarkt liegt 550 m entfernt, die Apotheke: 550 m, sowie ein Krankenhaus: 30 km.

Strände:

Spiaggia di Baccu Mandara: 650 m
Caletta di Baccu Mandara Beach: 950 m
Spiaggia di Cannesisa: 1,2 km
Mari Pintau Beach, Schwimmen, Speisen und Getränke: 1,3 km

Zu den Flughäfen

Alghero-Fertilia im Norden: 278 km, bzw. 3 Std. 7 min Fahrt
Olbia-Tempio im Osten: 270 km, bzw. 3h
Cagliari-Elmas im Süden: 39 km, bzw. 35 min

Zur Fähre nach

Porto Torres: 262 km, bzw. 3 h Fahrt
Golfo Aranci, über E25: 326 km, bzw. 3 Std 30 min.

Geremeas due, Region Sardinien, Provinz Cagliari sowie Commune Quartu Sant’Elena.
sole_trennlinie

Geremeas & Torre delle Stelle

Die Ferienhausanlage Geremeas due:

Das Feriendorf Geremeas due liegt an der Küste, in der Richtung von Cagliari nach Villasimius, 3km von Torre delle Stelle entfernt. Die Ferienhäuser sind durch einen wunderschönen Hain von Eukalyptusbäumen vom Strand getrennt. Am Strand kann man im Sommer Sonnenschirme und Sonnenliegen ausleihen, auch Tretboote, Kanus sowie Surfbretter.

Hier weiss man Ruhe und Meeresnähe zu schätzen. Der Strand bietet Vergnügen pur. Wollen die Kinder mal nicht am Strand spielen, sorgen der örtliche Spielplatz sowie ein Fussballfeld für Abwechslung.
Und dann ist da als große Attraktion der Wasserpark mit Riesenrutschen für Kinder, nur 2 km entfernt!

Supermärkte und Restaurants gibt es auch in dem wenige Autominuten entfernten Torre delle Stelle.

Weitere Einkaufsmöglichkeiten, einen Wochenmarkt sowie eine große Auswahl an typischen Restaurants 10 km weiter in Villasimius. Dieses Dorf liegt malerisch am Meer, mit Piazzetta, Kirche sowie einem Yachthafen. Segeltörns starten vom nahe gelegenen Yachthafen in Capitana entlang der Küste. Oder man erkundet selber mit einem Motorboot einsame Buchten und Strände an der Südostküste Sardiniens.

Auch Cagliari ist nur eine halbe Autostunde entfernt. Hier findest du Abwechslung zur Ruhe und dem naturnahen Leben von Geremeas.

Sardinien bietet mehr als nur Meer!

Denn auch das Hinterland von Geremeas ist spannend! Der Naturpark “Sette Fratelli” vereint all die Schönheit der sardischen Hügellandschaft auf sich. Wälder und einmalige Fauna rund um die Granithügel der Sette Fratelli Berggruppe laden zum Wandern und relaxen ein.

sole_trennlinie Der Urlaubsort Torre delle Stelle

liegt zwischen Cagliari und Villasimius. Er liegt unterhalb der etwa 30 Kilometer langen, traumhaft schönen Panoramastraße. Sie schlängelt sich am Meer entlang der Südküste und ist ein Vergnügen für die Sinne. Die Küstenstraße führt durch üppige duftende Macchia. Dazu entlang an atemberaubenden Steilküsten, mit Blick auf weiße Strände und gewaltige Berge im Hinterland. Der kleine aber feine Ferienort Torre delle Stelle ist um den Sarazener-Turm “Torre de Su Fenugu” vor etwa 30 Jahren entstanden. Ferienhäuser wie auch majestätische Villen kleben wie Schwalbennester am Hang inmitten duftender Macchia. Südlich und nördlich des Hügels liegt je ein schöner Sandstrand. Je nach Wetter und Laune suchst du dir den passenden Strand aus. Hat der eine Wind und Wellen, hat der ander ruhige See.

Aktivitäten und Angebote in Torre delle Stelle

Es gibt in der Saison Restaurants und zwei Supermärkte mit hausgemachten sardischen Spezialitäten, außerdem zahlreiche Freizeit- und Sporteinrichtungen. Sportmöglichkeiten zu Lande: Tennis, Boccia, Reitunterricht, Reitschule, Mountainbike, Fahrrad, Trecking sowie Wandern. Sport zu Wasser: Bootsausflüge, Kanu, Kajak, Windsurfing, Tauchen, Angeln, Spa, Wellness und dazu noch Einiges mehr. Miete dir ein Boot oder das Equipement zum Kiten.
Man fühlt sich den Sternen nah, wenn man abends am Turm, dem “Torre”, sitzt und die Sterne, die “stelle” betrachtet. Die Milchstraße ist gerade hier wunderbar zu sehen, denn die nächste Stadt liegt weiter entfernt. Das ist märchenhaft schön, denn man fühlt sich fast wie in einer anderen Welt.

sole_trennlinie

Strände und Ausflüge

Strände und Ausflüge

Die Südküste ist so attraktiv, weil sie so viele weiße, lange Sand-Strände bietet. Somit ist es leicht, einen wunderschönen, langen Badestrand in direkter Umgebung zu finden. Zumal schon nebenan in Solanas, der wunderschöne Küstenabschnitt um Geremeas beginnt. Hier lockt nicht nur der fantastische Sandstrand, sondern auch die herrliche Panoramastraße entlang der Küste.

Kal’e Moru

Kal’e Moru ist der westliche Teil der Bucht von Geremeas und ein traumhafter, goldgelber Abschnitt. Ein kleiner aber entspannter Strandbereich, der nie überfüllt ist. In Kombination mit der satten Vegetation im Hinterland und dem kristallklaren Wasser ist dieser Strand wirklich eine Augenweide. Ein kleines Felsenriff verlockt zu Unterwasserausflügen mit dem Schnorchel. Eine kleine Strandbar lädt zur Entspannung danach ein.

Geremeas Due

Der zentrale Teil der Bucht hat feinsandigen Strand mit karibischen Farben.

Baccu Mandara

Der östliche Teil der Bucht fasziniert mit seinem etwas rauheren Charme. Denn hier ist der Sand etwas gröber und der Strand fällt steil ins Meer ab. Dadurch schaut man tief ins glasklare Wasser in faszinierenden Blautönen.

Mari Pintau

Mari Pintau bedeutet auf Sardisch “das gemalte Meer” und beim Anblick der Bucht mit dem schönen Kieselstrand wird sofort klar, was damit gemeint ist. So perfekt ist das türkis grün und hellblau leuchtende Meer, zudem begleitet von Schatten spendendem Pinienhain, eben wie gemalt. Der Wind lockt die Surfer an und an den Wochenenden wird es voll. Denn Mari Pintau ist aufgrund seiner Schönheit kein Geheimtipp. Das flach abfallende Meer ist auch für Kinder perfekt geeignet. Kleinere Strandbars sorgen für Erfrischungen und köstliche Snacks nach dem erfrischenden Bad im Sardischen Meer.

Im Osten geht der Strand von Kal’e Moru nahtlos in den Strand von Geremeas Due sowie den Strand Bacchu Mandara über.

Einen Besuch wert ist außerdem der Reiskornstrand Is Arutas auf der Sinis Halbinsel. Zudem die “karibischen Strände” in der Nähe von Villasimius, sowie jene von Cala Regina und Castiadas von Muravera.

 

sole_trennlinie Die Region

lädt zudem zu Ausflügen in wunderschöne Gebiete im Süden Sardiniens ein. Traumhafte weiße Strände, wie zum Beispiel die von Villasimius, Costa Rei, Solanas, Geremeas Baccu Mandara, S. Margherita di Pula, Chia, Tuerredda sowie Teulada. In der Hauptsaison sind die großen bekannten Strände allerdings sehr gut besucht, wie zum Beispiel der von Villasimius oder Costa Rei. Ich empfehle für einen Badeurlaub im Süden vor allem die Nebensaison ab September und bis Juni, sowie evtl. noch Anfang Juli. Auch dann locken Restaurants mit Sardischer Küche und Fischspezialitäten. Museen, Einkaufszentren, Straßen zum Bummeln und shoppen – alles zu finden in dieser Region im Süden Sardiniens.

sole_trennlinieAusgrabungen

Wer an Ausgrabungen interessiert ist, sollte neben Thassos im mittleren Westen, außerdem unbedingt Nora besuchen. Denn es ist eine alte phönizische Stadt, die gleich vor dem Strand von Pula liegt. Faszinierend auf den Originalstraßen aus der Vorchristlichen Zeit zu wandeln! Schauen Sie doch ein paar Fotos der sehenswerten Ausgrabungsstätte von Nora an!

sole_trennlinie

Cagliari

Cagliari

Die Insel-Hauptstadt liegt ganz malerisch am Meer. Sie bietet ihr schönstes Gesicht bei einer Anreise vom Meer her an, denn der Flug geht über den Golf von Cagliari. Imposant trohnt das wuchtige Kastell über der Stadt. Man erkennt außerdem die verschiedenen Lebens-Bereiche in die die quirlige, lebensfrohe Stadt am Meer untergliedert ist. Cagliari wurde wie Rom auf sieben Hügeln errichtet. Dazu liegt sie am Golfo degli Angeli, dem „Golf der Engel“. Gegründet wurde Calgiari (gesprochen Caljari, mit Betonung auf dem ersten a) im 7. Jahrhundert v. Chr. von den Phöniziern. Somit hat die wechselhafte Geschichte verschiedenste spannende Spuren hinterlassen.

Zwischen Hafen und Kastell

hoch über der Stadt erstreckt sich die Marina. Denn so heißt das alte Hafenviertel mit einer bezaubernde Mischung aus modernem Großstadtflair und winkligen Gassen. Von großen imposanten Plätzen biegt man in enge Gassen, wo man dann den Himmel nur noch als blauen Streifen über den hohen Häusern erahnt. Sie versetzen den schlendernden Besucher gedanklich ins Mittelalter zurück. In der Via Sardegna reiht sich dann ein Restaurant ans nächste. Von kleinen Trattorien bis zu Gourmet-Restaurants findet der neugierige Besucher eine große Vielfalt, je nachdem, was das Herz begehrt! Dann vielleicht ein Besuch des Fischmarktes oder der grandiosen großen Markthalle von Cagliari! Denn sie ist wirklich sehenswert! Außerdem lädt die Via Mannu zum Bummeln und shoppen.

Unter den Arkadenbögen der Via Roma

Ein Caffè unter den Arkadenbögen der Via Roma, entlang des Hafens gehört unbedingt zu einem Stadtbummel dazu! Eine besondere Straße. Links die ehrwürdigen alten Gebäude, recht die quirlige Straße und das Meer. Ein Besuch der herrlichen Aussichtsterrasse hoch oben bei der Zitadelle gehört für mich ebenso zu einem Aufenthalt in Cagliari dazu. Man kann den Aufstieg zu Fuß machen oder den Lift benutzen. Hier oben locken weitere Museen sowie subtropische Gärten. Dazu bietet sich ein umwerfend schöner Blick weit die Küste entlang. An klaren Tagen geht der Blick in die Ferne und übers Meer. Man blickt dann bis zu den Salzseen, die auch heute noch abgebaut werden. Auch Lagunen, wo Flamingos leben kann man von hier oben erspähen. Der Blick schweift dann weiter, hinunter auf die ehrwürdigen Häuser und in die schnörkeligen Gassen Cagliaris. Ein großes Vergnügen und ein Erlebnis! Cagliari von oben – wunderschön!

Der Strand Poetto, vor der Haustür von Cagliari

Schon von Weitem sieht man das weiße Band des  acht Kilometer  langen “Hausstrandes” Poetto. Er wird von den Caglaritani sehr geliebt. Denn in den warmen Monaten finden hier Sport und Erholung statt. Zahlreiche Bars, Restaurants sowie Cafés verlocken dazu, immer weiter zu spazieren. Kilometerlang zieht sich der weiße Strand – herrlich! Eine Kleinigkeit essen, den Beach-Volleyballern zuschauen oder den Möwen bei elegantem Flug, das ist dolche vita am Meer! Im Sommer gibt es hier zusätzlich Konzerte und selbst im Winter, wenn kaum Touristen auf der Insel sind, haben in Poetto dennoch einige Lokale geöffnet.

sole_trennlinie

Weitere Infos:

In unserem Blog finden Sie außerdem viele weitere Informationen!

Suchen Sie dort, wenn Sie einen Mietwagen benötigen, oder mehr über die Fahrzeiten und Häfen der Fähren wissen wollen. Zudem bietet er Informationen über Sardische Busfahrpläne, direkt auf der Seite der ARSTsowie dieFahrzeiten der Züge.

Codice IUN: iun.gov.it/Q1567

Hübsches Ferienhaus am Meer, im Süden von Sardinien an den herrlichen Sandstränden von Geremeas und Torre delle Stelle.

Küste Südküste
Ort Geremeas
Art der Unterkunft Ferienhaus
Personen bis 4
Entfernung zum Strand bis 600m
Schlafzimmer 2
Badezimmer 1
Ausstattung Garten, Spülmaschine, Grill, W-Lan, Waschmaschine, Klimaanlage, Fliegengitter, Privatparkplatz, Satelliten-TV, Terrasse, Außendusche
Sonstiges Außendusche, Babybett auf Anfrage, Bügelbrett, Bügeleisen, Einzelbett, Gartenliegen, Gartenmöbel, Kühlschrank mit Gefrierfach, Privatparkplatz, Sonnenschirm für den Strand



Im Gästebuch finden Sie Einträge anderer Gäste - oder einfach selbst schreiben!

zum Gästebuch
Translate »