Rubino, Villa an der Südküste, Torre delle Stelle

Villa Rubino, ein Juwel in Torre delle Stelle, Südküste Sardinien.

  • Villa  von ca.120 m² mit 180° Panorama-Meerblick über Torre delle Stelle
  • Terrassen, Gartengrundstück ca 600m², Meerblick
  • 3 Schlafzimmer für max. 7 Personen
  • ab 760/ 110 Euro pro Woche

sole_trennlinie

Villa Rubino, Ausstattung und Lage:

Außendusche, DVD Player, Stereoanlage sowie Fernseher (der Fernseher ist auf Anfrage, ohne Aufpreis).
Wasserkocher, Spülmaschine, Waschmaschine. Internetanschluss, Kamin, Klimaanlage (warm/ kalt) sowie Mückengitter. Garten, Grill, Terrasse,  Meerblick, Haustiere erlaubt (auf Anfrage), Parkplatz
sole_trennlinie Wohn- Essraum sowie urgemütlicher Kochbereich mit Einbauküche in einer Nische mit Tresen zum Wohnraum. Gut ausgestattet mit Küchenzubehör. Außerdem Gasherd, Elektrobackofen und Kühlschrank mit Gefrierabteil. Wasserkocher sowie Spülmaschine. Zwei elektrische Boiler für Küche und Badezimmer mit Föhn. Rustikaler Kamin sowie großer gemütlicher Esstisch. Waschmaschine vorhanden.

Wundervoller großer Wohnraum mit Blick aufs Meer vor Torre delle Stelle. Drei Schlafzimmer mit maximal sieben Schlafplätzen. 2 Bäder, eins mit Waschmaschine. Klimaanlage in zwei Schlafzimmern, die im Winter zusätzlich zum Kamin für Wärme sorgen. Rundum Fenster für gute Belüftung, alle mit Fliegengittern.

sole_trennlinie

Außenbereich der Villa Rubino

Die Villa Rubino ist freistehend und rundum von einem herrlichen mediteranen Garten umgeben. Parkplatz für 3 Fahrzeuge auf dem Grundstück, mit Metalltor verschlossen. Das Grundstück ist aber nicht komplett umzäunt.

Gemauerte Grillstätte mit Wasser- und Stromanschluss. Granitspülbecken, Außendusche, Wäscheleine, Gartenmöbel, Gartenliegen sowie eine Hängematte.
Das Haus hat einen Anschluss an das Wassernetz der Gemeinde, des Weiteren gibt es eine Regenzisterne. Die Villa Rubino ist zudem mit einem eigenen Abwassersystem ausgestattet. Hier wird das Abwasser nach einer biologischen Reinigung zur Bewässerung des Gartens genutzt. Darum bitte keine aggressiven Wasch- und Reinigungsmittel verwenden.

sole_trennlinieEin Rubin, der über den Hügeln gegen den blauen Himmel leuchtet.

Auf einer Anhöhe mit atemberaubendem Ausblick auf die Küste vor Torre delle Stelle erwartet die Villa Rubino ihre Gäste. Manchmal fährt man an einem Haus vorbei und denkt: Wow, hier würde ich gerne Urlaub machen. So ging es mir vor gut 10 Jahren. Nun darf ich diese wunderschöne Villa in meinem Programm präsentieren! Urlaub im Märchenschloss? Hereinspaziert! Denn tatsächlich wurde dieses Haus einst für eine Prinzessin erbaut. Ein wenig von diesem Glanz vergangener Zeiten spürt man noch an den wunderschönen, handbemalten Möbeln. Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen, schaut man von hier auf den Golfo degli angeli vor Torre delle Stelle. Den Turm der Sterne.

Diverse Terrassen bieten im Laufe des Tages ganz nach Wunsch Sonnen – oder Schattenplätze. Eine Hängematte lädt zum Entspannen.

Die Innenausstattung der Villa Rubino

Die Schlafzimmer mit sechs Schafplätzen:

La Conchiglia (die Muschel): Ein geräumiges, klimatisiertes Schlafzimmer mit zwei zusammenstellbaren, azurfarbenen Einzelbetten, die zusammengestellt werden können sowie eigenem Badezimmer. Im Haus geht man vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer. Es hat zusätzlich eine große Glastür zur überdachten Terrasse. Der Schlafraum ist aufgrund der Hanglage zwei Stufen nach unten versetzt. Eine zimmereigene Balkontür ermöglicht den Austritt zu einem etwas tiefer gelegenen Außenbereich. Durch die Bäume sieht man dann das Meer schimmern. Das nur vom Zimmer aus betretbare Bad bietet Waschbecken, Dusche, Waschmaschine, WC sowie Bidet.

Das Schlafzimmer La Balena (der Walfisch) ist mit einem verstellbaren Doppelbett möbliert. Blick auf den Garten aus dem großen Fenster. Eine Tür führt zur Eingangshalle, eine andere in den Flur zum zweiten, separaten Badezimmer.

La Stella: Kleines Schlafzimmer mit Doppelbett. Tür zum Badzimmerflur und zwei Fenster mit Gartenblick.

Zusätzlich: Aus Holz gezimmerter Zwischenboden, der durch eine ausklappbare Treppe mit dem Flur verbunden ist. Zwei Bullaugen lugen ins Wohnzimmer, ein Dachfenster gewährt einen Blick in den Garten. Hier gibt es zwei zusätzliche einfache Schlafplätze auf einer Futon-Matratze. Der Zwischenboden bietet herrliche Unterkunft für kletterfreudige Kinder und Jugendliche. Durch seinen begrenzten Platz und die Höhlenstruktur zählt er aber nicht zu den offiziellen Schlafplätzen des Hauses.

Torre delle Stelle ist eine Ferienhausanlage mit zumeist freistehenden Häusern.

Villa Rubino, Torre delle Stelle

Villa Rubino, Torre delle Stelle

Die Lage der Villa Rubino mit Meeresblick ist wunderbar. Man kann in zwei Buchten schauen, sieht Sonnenauf- und -untergang. Das Grundstück ist durch die felsige Lage und die kuschligen Sitzecken und Pflanzen herrlich zum Entspannen.
Die ungeteerten Wege schlängeln sich durch die Anlage bis hoch zu dieser herrlichen Villa. Sie steht dann ganz allein auf einem wundervollen Gartengrundstück. Mediterane Macchia bestimmt den Bewuchs.
Unten am Meer warten wundervolle Strände auf die Badenden. Zu Fuß erreicht man einen Sandstrand und einen mit Kieseln.

Zu Torre delle Stelle gehören zwei wunderschöne Strände:

Cann’e Sisa und Genn’e Mari. Zudem gibt es mehrere kleine Felsenbuchten wie Cala Delfino und Cala Biscia. Dank zahlreicher Fußwege und befahrbarer Pfade ist das Meer leicht zu erreichen. mit seinen
Baden ganz nach Lust und Laune an weißen Sandstränden mit smaragdgrünem Wasser.
In der nahen wie weiteren Umgebung gibt es zahllose wunderschöne Strände! Ein Fahrzeug ist hier notwendig!

Die Villa Rubino ist ein Ort der Ruhe, der Entspannung und des Zusammenkommens. Deshalb gibt es Standardmäßig keinen Fernseher. Es kann aber bei Bedarf ein TV-Gerät bereitgestellt werden.
Es gibt zahlreiche Spiele, Bücher und sogar eine Gitarre, denn die Besitzer sind Musiker, die es lieben zu musizieren.

Wi-fi für den Zugang zum Internet sowie eine Stereoanlage mit USB-Anschluss sind vorhanden.
Mit einem Fernglass kann man die Bucht betrachten und mit etwas Glück sogar Delfine entdecken.

Kinder sind in der Villa Rubino herzlich willkommen.

Villa Rubino

Villa Rubino, Torre delle Stelle

Der Garten ist groß und bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Spielen. Die Fußwege hinunter zum Strand führen auf steilen Pfaden den Hügel hinunter. Dies sollten Eltern kleiner Kinder wissen.

Auch Haustiere sind willkommen. Allerdings ist der Garten lediglich durch Büsche begrenzt, nicht komplett umzäunt.

 

sole_trennlinie

Preise der Villa Rubino pro Woche / pro Tag

1. März bis 1. Mai: 760/ 110 Euro
1. Mai – 30. Mai: 1010/ 145 Euro
30. Mai- 21. Juni: 1260/ 180 Euro
21. Juni-19. Juli: 1560/ 225 Euro
19. Juli- 26. Juli: 1660/ 240 Euro
26. Juli- 30. August: 2160/ 310 Euro
30. August – 13. September:  1560/ 225 Euro
13. September- 27. September:  1260/ 180 Euro
27. September – 28. Oktober: 1010/ 145 Euro
28. Oktober-31. Dezember:  760/ 110 Euro

plus Bettwäsche und Handtücher auf Wunsch: 15 Euro
(pro Person und Wäschewechsel)

Alle weiterenNebenkosten wie Endreinigung, Strom, Wasser sowie Gas sind inklusive.
Auf Nachfrage kann ein Babybett bereit gestellt werden.

sole_trennlinie

Entfernungen

Entfernungen von Torre delle Stelle

nach
Cagliari, über SS 125: 42 km, bzw. 49min Fahrt.
Villasimius 19 km, bzw. 31 min
Costa Rei über SS125 35 km,bzw.  36 min.
Pula im Südwesten: 70km, bzw. 1h 30min Fahrt.

zur Ostküste nach

Bari Sardo: 99 km, bzw. 1h 20 min
Muravera: 47 km, bzw. 42 min
Bosa an der Westküste: 211 km, bzw.  2 Std. 33 min. Fahrt

In der Nähe der Villa Rubino:

Ans Meer sind es 100 m, zum Geldautomat: 400 m,  bzw. zum Restaurant: 250 m.
Der Supermarkt liegt 250 m entfernt, die Apotheke: 250 m, sowie ein Krankenhaus: 30 km.

Zu den Flughäfen

Alghero-Fertilia im Norden: 278 km, bzw. 3 Std. 7 min Fahrt
Olbia-Tempio im Osten: 295 km,  bzw. 3h 20 min
Cagliari-Elmas im Süden: 42 km,  bzw. 52 min

Zur Fähre nach

Porto Torres: 267 km, bzw.  3 h Fahrt
Golfo Aranci, über E25: 326 km, bzw. 3 Std 30 min.

Torre delle Stelle, 09045 Quartu Sant’Elena, Region Sardinien, Provinz Cagliari sowie Commune Quartu Sant’Elena.

sole_trennlinie

Torre delle Stelle

Die Ferienhausanlage Torre delle Stelle:

Zur Anlage gehören verschiedene allgemeine Einrichtungen sowie zwei Strände. Sie liegen in verschiedenen Himmelsrichtungen und sind zudem leicht zu Fuß zu erreichen. Cann’ e Sisa, etwa 150 m vom Feriendorf sowie Genn’ e Mari auf der anderen Seite des Villaggios. Somit können Sie sich, je nach Wetter- und Windrichtung, den passenden Strand in Torre delle Stelle aussuchen. Nutzen Sie den, der gerade ruhiger oder welliger, besser zum Surfen, besser zum Schwimmen, oder schließlich gut zum Schnorcheln geeignet ist.
Da alle Häuser auf teilweise recht großen eigenen Grundstücken liegen, herrscht hier selbst im Hochsommer, eine friedliche, ruhige Stimmung. Selbst dann wenn viele Menschen hier ihre Ferien verbringen, geht es eher beschaulich zu. Außerhalb der Saison ist es hier ohnehin sehr ruhig.

Die Häuser liegen verstreut und zudem weit von den zentralen Plätzen entfernt. Somit können Sie die Ruhe genießen und den Vögeln im Garten lauschen. Abends mit Kerzenschein auf der überdachten Terrasse sitzen und die Stille genießen – das klingt verlockend, oder?

Lebensmittelgeschäfte, Restaurants, Pizzeria sowie einen großen Spielplatz finden Sie auf dem Gelände. Zudem Boccia-Bahnen, einen Tennisplatz, Sportanlagen für Fußball.  Basketball, Volleyball, Reiten, Angel- sowie Tauchmöglichkeit. Außerdem gibt es Arzt, Apotheke, Kirche, eine kleine Boutique, zwei Supermärkte, Metzger, Fischhändler, Bar, Tabakladen sowie Zeitungs-Kiosk.

sole_trennlinie Der Urlaubsort Torre delle Stelle

liegt zwischen Cagliari und Villasimius. Er liegt unterhalb der etwa 30 Kilometer langen, traumhaft schönen Panoramastraße. Diese tolle alte Straße  schlängelt sich am Meer entlang der Südküste. Die Küstenstraße führt durch üppige Macchia. Dazu entlang an atemberaubenden Steilküsten, mit Blick auf weiße Strände und gewaltige Berge im Hinterland.

Der kleine aber feine Ferienort Torre delle Stelle

ist um den Sarazener-Turm “Torre de Su Fenugu” vor etwa 30 Jahren entstanden. Seitdem kleben sowie Ferienhäuser wie auch majestätische Villen wie Schwalbennester am Hang. Sie liegen zudem inmitten duftender Macchia. Südlich und Nördlich des Hügels liegt je ein schöner Sandstrand, sodass man und auf dem Hügel je nach Wind und Wellen den bevorzugten Strand aufsuchen kann.

Es gibt in der Saison Restaurants und zwei Supermärkte mit hausgemachten sardischen Spezialitäten. Außerdem zahlreiche Freizeit- und Sporteinrichtungen. Sportmöglichkeiten zu Lande: Tennis, Boccia, Mountainbike, Fahrrad, Reitunterricht, Reitschule, Trecking sowie Wandern.

Neben dem Tennisplatz und einen Platz zum Boccia oder Basketball spielen organisiert außerdem eine Reitschule im Ort Exkursionen zu Pferde.

Zudem laden sowohl der Ort Torre delle Stelle mit seinem Netz kleiner Fußwege als auch das hügelige Hinterland zu schönen Spaziergängen ein.

Sport zu Wasser:

Bootsausflüge, Tauchen, Kanu, Kajak, Windsurfing, Angeln, Spa, Wellness und dazu noch Einiges mehr. Mieten Sie Boot oder Equipement zum Kiten zum Beispiel hier: Sail la Vie, Segeln und Kiten in Sardinien.

Man fühlt sich den Sternen nah, wenn man abends am Turm, dem “Torre”, sitzt und die Sterne, die “stelle” betrachtet. Die Milchstraße ist gerade hier wunderbar zu sehen, denn die nächste Stadt liegt weiter entfernt. Das ist märchenhaft schön, dann fühlt man sich fast wie in einer anderen Welt.

sole_trennlinie

Strände und Ausflüge

Strände und Ausflüge

Die Südküste ist so attraktiv, weil sie so viele weiße, lange Sand-Strände bietet. Denn es ist leicht, einen wunderschönen, langen Badestrand in direkter Umgebung zu finden. Zumal schon in Solanas, gleich nebenan, der wunderschöne Küstenabschnitt um Geremeas beginnt. Hier lockt nicht nur der fantastische Sandstrand, sondern auch die herrliche Panoramastraße entlang der Küste. Somit bieten sich zusätzlich zum Angebot in Torre delle Stelle viele weitere Ausflugsmöglichkeiten. Zahlreiche Strände und Klippen liegen außerdem ganz in der Nähe, andere etwa eine Autostunde entfernt.
Ein schöner Ausflug führt zum Nationalpark Monte dei Sette Fratelli.

Einen Besuch wert ist zudem der Reiskornstrand Is Arutas auf der Sinis Halbinsel. Außerdem die “karibischen Strände” in der Nähe von Villasimius, sowie jene von Cala Regina, Mari Pintau und Castiadas von Muravera. Mari Pintau bedeutet auf Sardisch “das gemalte Meer” und beim Anblick der Bucht mit dem schönen Kieselstrand wird sofort klar, was damit gemeint ist. So perfekt ist das türkis grün und hellblau leuchtende Meer, zudem begleitet von Schatten spendendem Pinienhain, eben wie gemalt. Im Osten geht der Strand von Kal’e Moru nahtlos in den Strand von Geremeas Due sowie den Strand Bacchu Mandara über.

Während der Sommernächte bieten Bars und Strandbuden Musik und Themenabende, sowie Märkte mit regionalem Kunsthandwerk und Produkten. Echtes Nachtleben findet man jedoch eher in Cagliari oder dem Stadtstrand Poetto.

sole_trennlinie Die Region

lädt zudem zu Ausflügen in wunderschöne Gebiete im Süden Sardiniens ein. Traumhafte weiße Strände, wie zum Beispiel die von Villasimius, Costa Rei, Solanas, Geremeas Baccu Mandara, S. Margherita di Pula, Chia, Tuerredda sowie Teulada. In der Hauptsaison sind die großen bekannten Strände allerdings sehr gut besucht, wie zum Beispiel der von Villasimius oder Costa Rei. Ich empfehle für einen Badeurlaub im Süden vor allem die Nebensaison ab September und bis Juni, sowie evtl. noch Anfang Juli. Dann locken Restaurants mit Sardischer Küche, Fischspezialitäten Museen, Einkaufszentren, Straßen zum Bummeln und shoppen.

sole_trennlinieAusgrabungen

Wer an Ausgrabungen interessiert ist, sollte neben Thassos im mittleren Westen, zudem unbedingt Nora besuchen. Denn es ist eine alte phönizische Stadt, die gleich vor dem Strand von Pula liegt. Schauen Sie sich doch ein paar Fotos der sehenswerten Ausgrabungsstätte von Nora an!

sole_trennlinie

Cagliari

Cagliari

Die Insel-Hauptstadt liegt malerisch am Meer. Sie bietet ihr schönstes Gesicht bei einer Anreise vom Meer her an, denn der Flug geht über den Golf von Cagliari. Imposant thront das wuchtige Kastell über der Stadt.  Man erkennt außerdem die verschiedenen Lebens-Bereiche der quirligen, lebensfrohen Stadt am Meer. Cagliari wurde zudem wie Rom auf sieben Hügeln errichtet. Sie liegt am Golfo degli Angeli, dem „Golf der Engel“. Gegründet wurde Calgiari (gesprochen Caljari, mit Betonung auf dem ersten a) im 7. Jahrhundert v. Chr. von den Phöniziern. Somit hat die Stadt eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Es macht Spaß, sich auf Spurensuche zu begeben.

Zwischen Hafen und Kastell

hoch über der Stadt erstreckt sich die Marina. Denn so heißt das alte Hafenviertel mit einer bezaubernde Mischung aus modernem Großstadtflair und winkligen Gassen. Sie versetzen den schlendernden Besucher überdies gedanklich ins Mittelalter zurück. Von großen imposanten Plätzen biegt man in enge Gassen. Hier erahnt man dann den Himmel nur noch als blauen Streifen über den hohen Häusern. In der Via Sardegna reiht sich dafür ein Restaurant ans nächste. Von kleinen Trattorien bis zu Gourmet-Restaurants findet der neugierige Besucher eine große Vielfalt, je nachdem, was das Herz begehrt! Dazu lädt die Via Mannu zum Einkauf. Ein Besuch des Fischmarktes ist schließlich ebenso spannend wie der der großen Markthalle.

Unter den Arkadenbögen der Via Roma

Einen Cafè unter den Arkadenbögen der Via Roma trinken! Das gehört für mich auf jeden Fall zu einem Besuch von Cagliari dazu. Und dann auch ein Bummel entlang des Hafens. Eine Passegata auf den breiten Fußwegen am Meer. Das gehört doch unbedingt zu einem Stadtbummel in Cagliari! Ebenso wie der Besuch der herrlichen Aussichtsterrasse hoch oben bei der Zitadelle, die sich zu Fuß oder auch mit dem Lift erobern lässt. Hier locken Museen sowie subtropische Gärten. Dazu ein umwerfend schöner Blick weit die Küste entlang. Man blickt über Salzseen, die auch heute noch abgebaut werden und Lagunen, wo Flamingos leben. Der Blick schweift dann hinunter auf die ehrwürdigen Häuser, die schnörkeligen Gassen Cagliaris.

Der Strand Poetto, vor der Haustür von Cagliari

Schon von Weitem sieht man das weiße Band des 8km langen “Hausstrandes” Poetto. Er ist ein viel geliebter Ort. Denn in den warmen Monaten finden hier Sport und Erholung statt. Zahlreiche Bars, Restaurants, Cafés verlocken dazu, immer weiter zu spazieren. Dann vielleicht eine Kleinigkeit zu essen odern den Beach-Volleyballern zuzuschauen. Möwen bei elegantem Flug beobachten oder kleine Krebse auf ihrem Weg ins Meer. Im Sommer gibt es hier zusätzlich Konzerte. Selbst im Winter, wenn kaum Touristen auf der Insel sind, haben in Poetto dennoch einige Lokale geöffnet. Denn auch im Winter kann man hier wunderbar spazieren gehen.

sole_trennlinie

Weitere Infos:

In unserem Blog finden Sie außerdem viele weitere Informationen!

Suchen Sie dort, wenn Sie einen Mietwagen benötigen sowie die Fahrzeiten und Häfen der Fähren. Zudem Informationen über Sardische Buspläne, Zugpläne und deren Abfahrzeiten.

Die Villa Rubino ist ein echtes Juwel. Sie thront weithin sichtbar auf einem Hügel. Der Blick übers Meer umfasst mehr als 180°. Hier wird ein Traum wahr! Denn sie liegt nicht nur wundervoll, das Ferienhaus ist auch wunderschön eingerichtet.

Küste Südküste
Ort Torre delle Stelle
Art der Unterkunft Exklusive Ferienvilla, Ferienhaus, Ferienwohnung, Große Gruppen möglich, Landhaus, Luxuriöse Ferienunterkunft, Urlaub mit Hund, Villa
Personen bis 7
Entfernung zum Strand bis 1000m
Schlafzimmer 3
Badezimmer 2
Ausstattung Garten, Spülmaschine, Grill, W-Lan, Kamin, Waschmaschine, Klimaanlage, Meerblick, Fliegengitter, Privatparkplatz, Terrasse, Außendusche
Sonstiges Außendusche, Aussenküche, Babybett auf Anfrage, Bügelbrett, Bügeleisen, Doppelbett, DVD-Player, Einzelbett, Fön, Gartenliegen, Gartenmöbel, Gartenstühle, Gehobene Ausstattung, Holzofen, Internet, Klimaanlage, Küchentresen zum Wohnbereich, Kühlschrank mit Gefrierfach, Meerblick, Panoramablick, Privatparkplatz, Radio, Schlafempore, Strandspielzeug für Kinder



Im Gästebuch finden Sie Einträge anderer Gäste - oder einfach selbst schreiben!

zum Gästebuch
Translate »