Mit dem Auto / Motorrad auf Sardinien

Straßenverkehrs- und Verkehrsregeln in Italien, bzw. auf Sardinien:

Parken bei weißen Linien, Verkehrsregeln auf Sardinien

Parken

  • Blaue Streifen auf den Bordsteinen kennzeichnen gebührenpflichtige Parkplätze
  • Weiße Streifen bedeuten kostenloses Parken!
  • Parken auf schwarz-gelb markierten Bordsteinen ist verboten
  • Keine Linie: Parken ist meist verboten und kann Geld kosten. Schauen Sie am Straßenanfang, ob dort ein Schild steht!
  • Wenn man eine eingepackte Parkuhr sieht, dann heißt das, dass man keine Parkgebühr mehr zahlen muss.
    Das ist meist in der Nachsaison in den Strand Regionen oder während der Woche so.

sole_trennlinie

Anschnallen

In Italien besteht, wie auch hierzulande, Anschnallpflicht. Wichtig für alle Hundebesitzer: Sie müssen Ihre Vierbeiner im Auto angurten! Ansonsten kann es schnell zu Geldstrafen oder einer Anzeige kommen.

sole_trennlinie

Zonen mit Verkehrsbeschränkung

Bitte beachten Sie, dass es in vielen italienischen Innenstädten Zonen mit Verkehrsbeschränkung gibt. Diese Zonen erkennen Sie an den Schildern „Durchfahrt verboten“ (roter Kreis auf weißem Grund) mit dem Zusatz „zona traffico limitato„. Dort dürfen nur Autos mit Sondergenehmigung fahren, was bei jeder neuen Einfahrt mithilfe von Kameras überprüft wird. Bei unerlaubter Einfahrt müssen Sie mit einer Strafe von mindestens 74 Euro plus Gebühren rechnen. Die Wohnung Bastioni in Alghero liegt zum Beispiel in einer solchen Zone. Sie parken dort deshalb den Wagen besser außerhalb der Fußgängerzone.

sole_trennlinie

Verkehrsregeln auf Sardinien: Tempolimits für PKW

Innerorts: 50 km/h
Außerorts: 90 km/h
Schnellstraßen: 90 km/h

Für PKW mit Anhänger beträgt die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen 80 km/h, auf Schnellstraßen 70 km/h und Innerorts 50km/h.

Es gibt keine Autobahn auf Sardinien, nur Schnellstraßen. Insofern müssen Sie sich nur eine Höchstgeschwindigkeit merken, nämlich 90 km/h. Es gibt zwar ein kurzes Stück auf der Schnellstraße nach Cagliari, wo man 110k/h fahren darf. Es ist jedoch das Einzige und somit fast zu vernachlässigen. Mit der 90 im Hinterkopf sind Sie auf der sicheren Seite.

sole_trennlinie

Verkehrsregeln auf Sardinien

Auf der Insel scheint es 3 Typen von Fahrern zu geben:

1. „Die Anderen werden schon bremsen“:

Dieser Fahrertyp (meist über 70 Jahre alt) biegt auf eine Hauptverkehrsstraße ohne auch nur einen Blick auf den Verkehr zu werfen und tuckert anschließend mit (gefühlten) 30 km/h voran. Auch auf Landstraßen sind diese Fahrer mit Schneckentempo unterwegs und zudem manchmal eine unangenehme Überraschung in unübersichtlichen Kurven. Rechnen Sie stets mit ungewöhnlichen Fahrmanövern und halten entsprechend Abstand.

2. „Ich bin der tollste /schnellste und mir kann sowieso keiner was“:

Überwiegend männlich zwischen 20 und 50 Jahre alt, fährt überall ohne Regeln, überholt auf Kreuzungen, an unübersichtlichen Kurven und fährt so dicht auf wie möglich. Geschwindigkeitsbeschränkungen und Überholverbotsschilder gelten für diese Fahrer nicht.
Lassen Sie sie ziehen und halten genügend Abstand – falls es mal schief geht mit dem Überholmanöver.

3. Die ganz normalen Autofahrer:

In Italien schaut man weniger nach hinten – die anderen werden schon zurecht kommen, hält nicht viel vom Sicherheitsabstand und Blinker für eine völlig überbewertete Einrichtung. Man fährt insgesamt etwas Rücksichtsloser, was das Fahren andererseits aber auch entspannter macht. Im Kreisverkehr von ganz innen links  nach rechts außen zu wechseln oder irgendwelche gewagten Manöver zu unternehmen ( Stopp, da vorn musst du rechts), geht hier einfach entspannter aus zu Hause 😉

Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen und drücken Sie auch einmal bei einem gewagteren Fahrmanöver ein Auge zu. Sie werden sehen, schon bald haben Sie sich an die hiesige Fahrweise gewöhnt. Bleiben Sie entspannt und genießen die wunderschöne Landschaft.

sole_trennlinie

Da Außerorts die Straßenbeschilderung manchmal etwas spärlich ausfällt, sind Sie gut beraten, wenn Sie ein Navigationsgerät bei sich haben. Dies sollten Sie übrigens schon von zu Hause mitbringen, denn die Verleihgebühren sind, meiner Meinung nach, unangemessen hoch!

sole_trennlinie

 

Geschwindigkeitsbeschränkungen einhalten

Verkehrsregeln auf SardinienIch halte mich immer an die Beschilderung und fahre höchstens 10% schneller als angegeben. Man braucht zwar manchmal echt Nerven, das durchzuhalten, wenn quasi alle nach und nach vorbeiziehen, aber mir ist „der Spaß“ einfach zu teuer. Zwei Bußgeldbescheide für 120 bzw. 140 Euro waren mir eine Lehre. Die Rechnung bekam ich jedes mal nach Deutschland geschickt. Einmal fuhr ich 11 km zu schnell, 2 Jahre später 12km –  nach Abzug der Toleranz von 10%.

Ausnahme:

Vor Baustellen stehen auf einer Landstraße, auf der üblicherweise 90 km/h zugelassen sind, urplötzlich Schilder mit Geschwindigkeitsbegrenzungen von 30, 20 oder sogar 10 km/h, ohne weitere Erklärung. Wenn Sie hier wirklich auf die geforderte Geschwindigkeit herunterbremsen, werden Sie mit Sicherheit eine Massenkarambolage verursachen, denn kein Italiener beachtet diese Schilder, selbst die Polizei nicht. Der Sinn solcher Schilder, die meist vor Baustellen aufgestellt werden, ist eher: „Vorsicht Baustelle“.
Meine Empfehlung: Passen Sie in solchen Situationen Ihre Geschwindigkeit der der anderen Autos an. Diese werden höchstwahrscheinlich genauso weiterfahren wie vorher. Typisch für solche Schilder ist übrigens auch, dass danach selten ein Ende der Begrenzung angezeigt wird, wenn überhaupt allenfalls ein gelbes Schild „Fine cantiere“ (Ende der Baustelle).

sole_trennlinie

Alkohol am Steuer

Bis zu 0,5 Promille sind noch erlaubt. Für Fahranfänger in den ersten drei Jahren und Berufskraftfahrer gilt Alkoholverbot (0,00 Promille). Bei einer Überschreitung der Promille wird mindestens (!) ein Bußgeld von 500 Euro erhoben. Wer mit über 1,5 Promille erwischt wird, muss laut Angaben des ADAC mit einer hohen Geldstrafe und eventuell sogar der Enteignung und Zwangsversteigerung seines Fahrzeugs rechnen.

sole_trennlinie

Verkehrsregeln auf Sardinien: Verboten ist unter anderem:

Verkehrsregeln auf Sardinien, Parken am Straßenrand

  • Fahren ohne Licht von allen Kraftfahrzeugen auf Autobahnen und Außerorts.
    Auch am Tag! Halten Sie sich daran, auch wenn es scheinbar kein Anderer tut

 

  • Fahren ohne Licht von Mopeds und Motorrädern
    Auch Innerorts und am Tag besteht Lichtpflicht!
  • Fahren im Tunnel ohne Licht
  • Telefonieren während des Fahrens mit dem Handy
  • Parken auf schwarz-gelb markierten Bordsteinen
  • Mitführen von Reservekanistern
  • Das Nichtmitführen einer gelben Warnweste (erhältlich an Tankstellen an der Grenze).

Für jeden Insassen muss eine Warnweste mitgeführt werden. Sie muss Außerorts beim Aussteigen wegen einer Panne oder eines Unfalls getragen werden.
Ganz wichtig: Das Befahren einer „zona a traffico limitato“ (ZTL) – ganz oder zwischen 8 und 18 Uhr. ZTL sind verkehrsberuhigte Zonen in einigen Stadtbereichen. Halten Sie sich daran! Denn die meisten dieser Zonen sind Video Überwacht! Nach der Reise flattern Ihnen anschließend die Bußgeld Bescheide ins Haus!

sole_trennlinie

Verkehrsregeln auf Sardinien: Strafzettel bezahlen – so geht’s

Wenn Sie sich ein „Knöllchen“ eingefangen haben, gehen Sie zum Postamt und bezahlen es dort. Es gibt meist einen Rabatt, wenn Sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums bezahlen. Einfach sofort erledigen! Das spart Geld und evtl. späteren Ärger!

Bußgeldbescheide werden innerhalb der EU weitergegeben. Es kommen saftige Gebühren dazu! Aber auch für falsches Parken holen sich viele italienische Kommunen Hilfe beim Inkasso-Unternehmen EMO (European Municipality Outsourcing).  In bestem Deutsch wird man angeschrieben und kann dann bequem über die Webseite zahlen. Ansonsten gehen die Daten zurück zur Kommune. Die Verjährungsfristen sind angeblich 10 Jahre! Bei Ihrem nächsten Italien-Aufenthalt haben Sie dann viel Spaß in einer Verkehrskontrolle…

sole_trennlinie

Die wichtigsten Tipps zum Autofahren auf Sardinien

Verkehrsregeln auf Sardinien: Auch wenn die Italiener sich manchmal selbst nicht daran halten: Die im Kreisverkehr befindlichen Fahrzeuge müssen einfahrende Fahrzeuge vorlassen.

Sollten Sie außerhalb der geschlossenen Ortschaft, zum Beispiel bei einer Panne, Ihren Mietwagen verlassen, müssen Sie eine Reflexionsweste tragen. Achten Sie bei der Fahrzeugübernahme darauf, dass sich diese im Auto befindet.

Außerdem einige neue Regeln:
– lebenslanger Führerscheinentzug bei sehr schweren Verkehrsverstößen, etwa Verursachung eines Unfalls mit Todesfolge unter Alkohol.
– „Rosa Parkzonen“ für schwangere Frauen sowie Frauen mit kleinen Kindern
– auch Roller und Kleinkrafträder mit einem Hubraum über 120 Kubikzentimeter dürfen auf Autobahnen fahren
– Bußgeld bei Parkzeitüberschreitung: Die Bußgeldhöhe soll sich künftig an der Dauer der Parkzeitüberschreitung orientieren
– Fahrräder, Kleinkrafträder sowie Motorräder dürfen auch auf Fahrspuren für Busse fahren

sole_trennlinie

Unter der Notrufnummer 112 erreichen Sie die Polizei, unter der Nummer 118 den Notarzt.

Wichtig! Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die aktuellen Verkehrsregeln, beispielsweise bei einem Automobilclub. Denn Verkehrsregeln können sich ändern. Alle Angaben ohne Gewähr. (Stand: 11/2016)