Sardinien

Astrolicamus

Gästebuch: Astrolicamus – ein echt fantastischer Aufenthalt

Astrolicamus in Porto Alabe – ein echt fantastischer Aufenthalt

Hallo Frau Hering,
Ich möchte Ihnen noch ein Feedback zu dem Urlaub auf Sardinien im Juli 2017 und der Unterkunft Astrolicamus geben.
Es war von Ihnen sehr gut vorbereitet und organisiert. Wir fühlten uns in keinem Moment alleingelassen oder gar hilflos.
Die Unterkunft ist traumhaft gelegen und es war ein echt fantastischer Aufenthalt.
Es ist liebevoll eingerichtet und es fehlte an nichts.

(mehr …)

laguna blu

Gästebuch: Laguna blu hat unsere Erwartungen übertroffen

Unsere Rückmeldung zum Urlaub in Laguna blu, Porto Alabe bzw. Noesala, im Juli 2017

Hallo Frau Hering,

gern geben wir Ihnen eine Rückmeldung zu unserem Urlaub in Laguna blu an der Westküste Sardiniens, insbesondere auch zu Ihren Fragen.

Mit der Anfahrtsbeschreibung bzw. den GPS-Koordinaten hatten wir uns die genaue Lage vorher schon angeschaut und hatten somit keinerlei Schwierigkeiten, das Ferienhaus zu finden.
Die Übergabe hat auch gut geklappt, alle wichtigen Einrichtungen wurden erklärt. Die ausgelegten laminierten Hinweise zur Mülltrennung haben uns in einigen Fällen zusätzlich geholfen, die richtige Zuordnung zu finden. Auch der Kontakt während des Aufenthalts (Hirtenessen, Gasflasche, Übergabe am Ende) war zeitnah und kompetent.

Die Unterkunft hat unsere Erwartungen voll erfüllt bzw. übertroffen.

(mehr …)

sardiniens westküste

Sardiniens wilder Westen

 Der wilde Sardische Westen mit seinen wunderbaren Landschaften

Viele Einheimische machen hier Urlaub. Die Westküste ist spannend vom Norden bis in den Süden! Beginnen wir mit dem nördlich gelegenen Alghero, das immer ein lohnender Tagesausflug ist und eine der schönsten Städte Sardiniens. Dem folgt Bosa weitere 50 Kilometer südlich. Ein ruhiges schönes Dorf, oder Kleinstadt mit dem Fluss Temo.
Die Küstenstraße von Alghero nach Bosa ist eine der schönsten auf der Insel! Sie schlängelt sich zwischen Alghero und Bosas Küsten die Hügel entlang durch unbewohntes Gebiet. Mit etwas Glück sieht man die majestätischen Gänsegeier kreisen. Die Schönheit von Landschaft, Felsformationen gepaart mit dem unendlich weiten Blick übers Meer – überwältigend!

(mehr …)

sehr angenehm

Gästebuch Domenico: Sardinien war wunderschön

Hallo Fr. Hering,

wir sind jetzt seit über einer Woche wieder in Kassel und auch leider wieder im Alltagsstress angekommen.
Die 14 Tage auf Sardinien waren einfach nur wunderschön und haben Spuren hinterlassen.

Doch am besten der Reihe nach…

O-solemio.de habe ich beim durchforsten nach Unterkünften entdeckt und dann auch ziemlich schnell das Ferienhaus Domenico als Favoriten für unseren Urlaub gefunden. Die Homepage ist absolut top, übersichtlich, sehr informativ und umfangreich.

Der Kontakt mit Ihnen war sehr angenehm und die Buchung anschließend auch völlig reibungslos. So soll es sein.

Wir sind von Genua mit der Fähre von GNV,  ir waren zum Glück nicht von den Stornierungen betroffen, angereist. Dies verlief alles reibungslos (Check-In etc.) und der Service an Board sowie die Kabinen waren gut. Der Sonnenuntergang, mit Genua als Kulisse, war dann das erste Highlight.

Wir sind dann gleich von Porto Torres zum Ferienhaus gefahren, wo Anna schon, mit kleinen Leckereien, auf uns wartete. (mehr …)

Entfernungen auf Sardinien

Mietwagen, Busverkehr, Entfernungen auf Sardinien

Entfernungen auf Sardinien – Tipps zu Anreise, Leihwagen und Busplänen

Leihwagen/ Mietwagen:
Sie benötigen für Ihren Sardinen Urlaub einen Leihwagen? Erkunden Sie die wundervolle Insel doch mit dem Mietwagen! Denn das ist die schönste Art, die Insel kennen zu lernen!
Unser Tipp für den Urlaub auf Sardinien mit einem Mietfahrzeug sind diese günstigen, sowie seriösen Mietwagen-Agenturen:

Autoeurope, Billiger-Mietwagen.de, oder check24:

(mehr …)

kleine Sardinienkunde

Sardinien, eine Insel für Fortgeschrittene

Kleine Sardinienkunde, schön geblööökt, liebe pecora nera!

Und weil ich das nicht so formvollendet und witzig ausdrücken kann wie Du, liebes Scharzes Schaf, verlinke ich deine kleine Sardinienkunde gleich mal in meinen Blog, und sage zu dir:
Ja genau! Genau so wollt ich das immer schon mal aufschreiben, ohne Leuten auf die Zehen zu treten, mit großem Herzen und einem Zwinckern im Augenwinkel.“

Also hier der Einstieg zu einer kleinen Sardinienkunde. Was man so macht oder auch besser sein lässt…
Alle Jahre wieder schön zu lesen, weshalb ich diesen Beitrag nun auch in meinem Blog wieder nach vorne hole. Die Ferienzeit steht ja direkt vor der Tür und vielleicht ist sie dem Einen oder der Anderen Hilfreich, die kleine Sardinienkunde:
Sole, mare, spiaggia. Sonne, Meer, Strand. Das ist das, was viele mit Sardinien verbinden. Das ist natürlich richtig, wenngleich wir nicht müde werden zu erzählen, dass es sooo viel mehr gibt! (mehr …)

Algheros wunderschöne Altstadt

Aufgesammelt: interessante Artikel über Alghero

Alghero, wo mein Herz ein zu Hause hat

Schreib doch mal was über deine Sardische Lieblingsstadt. Das nehme ich mir so oft vor und dann weiß ich nicht, wie ich beginnen soll.
Hier ist eine kleine Artikelsammlung über die Perle der Westküste, in der viel Zutreffendes geschrieben wird.
Ich lade Sie zum Lesen ein: (mehr …)

Reisewetter

Eurowings fliegt nach Sardinien

Eurowings fliegt nach Olbia und Cagliari

eurowings fliegt nach olbiaDie Lufthansa-Billig-Airline Eurowings, fliegt seit 3. Mai jeden Mittwoch nach Olbia (Nordosten von Sardinien). Start in Hannover um 12:45 Uhr, Landung auf Sardinien gegen 15 Uhr. Zurück nach Deutschland mit dem Airbus A319 um 15:40 Uhr , Landung in Hannover, planmäßig um 17:55 Uhr.

Ab dem 21. Mai wird es sogar eine Route zwischen Hannover und der Hauptstadt Cagliari im Süden der Insel geben, denn immer sonntags um 12 Uhr hebt der Eurowings-Jet gen Süden ab! Die Landung auf der Mittelmeerinsel Sardinien erfolgt  um 14:45 Uhr. Schon 40 Minuten später geht es zurück nach Hannover. Dann können Urlauber um 15:25 Uhr nach Hannover starten, wo die Landung für 18:15 Uhr im Flugplan steht. (mehr …)

Sarazenerturm in Santa Maria Navarrese

Torri Costieri, Sarazenertürme auf Sardinien

Sardinien, Sa Lumenera, Blick nach Bosa Marina, torreWieso stehen so viele dieser trutzigen Sarazenertürme an den Küsten Sardiniens?

Sarazenertürme sind kleine, meist runde, befestigte Signaltürme. Sie sind zwischen 12 – 17 m hoch, dabei an der Basis 8 – 10 m dick. Die Sarazenertürme prägen die Küsten Italiens und auch die der Mittelmeerinsel Korsika.

Dort errichteten die Genueser während ihrer 500-jährigen Herrschaft über Korsika die Wachtürme. Sie erstanden entlang allen Küsten der Insel, außerdem auf der Inseln Elba, Sizilien und Malta. Auf Sardinien wurden zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert die Sarazenertürme auf Befehl der spanischen Könige errichtet. Die torri costiere bildeten einen 360° Schutzkreis für die sardische Bevölkerung und wurden bis zum zweiten Weltkrieg verwendet. Sie galten sogar bis 1989 offiziell als aktive Verteidigungsanlagen. Von ca. 100 Sarazenertürmen sind noch knapp 60 in gutem Zustand erhalten. Weitere 20 zieren mit ihren Silhouetten als Ruinen die Küsten Sardiniens. Die Türme standen untereinander in Sichtkontakt. Sie waren ständig besetzt und man kommunizierte bzw. telegrafierte mit Kanonenschüssen oder Feuersignalen. (mehr …)