Borla, freistehendes Ferienhaus an der Costa Rei

Ferienhaus Borla an der Costa Rei

  • Bis zu 6 Personen in 3 Schlafzimmern
  • 350m vom Strand der Costa Rei entfernt, Hunde erlaubt
  • Freistehendes Ferienhaus Borla, ca. 75m², 350m² Garten
  • ab 875 Euro, inkl. Gas, Wasser, Strom und Endreinigung

sole_trennlinie

Der Eingang zum Ferienhaus Borla führt über die schön gepflasterte Terrasse.

Von hier betritt man das einladende Wohn-/ Esszimmer. Es ist mit Korbsesseln und einem Essplatz für sechs Personen gemütlich möbliert. Viele Fenster machen den Raum angenehm luftig und hell, rundum geht der Blick ins Grüne. Neben Sofa und Esstisch für 6 Personen gibt es zudem einen offenen Kamin. Auch eine Waschmaschine ist hier geschickt und unauffällig untergebracht. Die angrenzende kleine Küchenzeile mit modernen Einbauschränken ist zum Wohnraum offen. Sie bietet neben Spüle sowie Backofen auch eine Spülmaschine.

Zum Flur des Schlafbereichs führen ein paar Stufen nach oben. Hier geht es dann zu einem Doppelbett-Zimmer und zwei kleinere Schlafzimmern mit jeweils zwei Einzelbetten. Der Flur verbindet die drei Schlafzimmer mit dem gemeinsamen Bad. Es bietet neben der Duschkabine, Bidet, WC sowie Waschbecken. Alle Schlafräume sind klimatisiert.

sole_trennlinie

Der mediterrane Garten lockt mit schönen Winkeln.

Die Terrasse bietet Schatten im Liegestuhl. Dazu ein Grill, sowie eine blickgeschützte Außendusche mit praktischem Außenwaschbecken. Das Grundstück ist von der Straße aus nicht einsehbar, denn eine dichte Hecke umgibt den großen Garten.

sole_trennlinie Es sind nur wenige Meter zum herrlichen Sandstrand!

Weiß und weich ertwartet dich der berühmte Strand der Costa Rei quasi vor der Haustür. Das freistehende Ferienhaus Borla ist Teil der Ortschaft Costa Rei. Das Haus liegt an der “Via Ichnusa“, nahe dem Restaurant “Su Nuraxi“. Ein schöner Ort für entspannte Ferien am Meer. In Fußnähe findest du Einkaufsläden und Restaurants. Der Wagen kann dann mal stehen bleiben.
Einen Privat-Parkplatz gibt es nicht. Aber in ca. 20m Entfernung kann geparkt werden.
Die Costa Rei ist eine beliebte Ferienregion auch bei Italienern. In der Hochsaison geht es hier deshalb lebhaft zu. Man hört die Autogeräusche der nahen Hauptstraße im Haus nicht, die Fenster dichten gut.

sole_trennlinie

Preise pro Woche für Ferienhaus Borla, Costa Rei, für 2-6 Personen:

19.9.-31.10.2020 875 Euro

Kosten inkl. Gas, Wasser, Strom sowie Endreinigung
plus, vor Ort zu zahlen:
Kaution 200 Euro
Bettwäsche 15 Euro, Handtücher 5 Euro, jeweils pro Person und Wäschewechsel
Auf Wunsch Kinderbett, pro Woche 20 Euro
Hochstuhl pro Woche 15 Euro
Klimaanlage nach Verbrauch, pro kWh 1 Euro
Wifi / WLAN pro Woche 15 Euro

Die Kurtaxe in Costa Rei beträgt vom 15. Juni bis 15. September 1,50 Euro pro Nacht ( für Menschen ab 13 und bis 70 Jahre). Sie ist dann direkt vor Ort in bar zu zahlen.

Gut erzogene Hunde sind im Ferienhaus auf Anfrage erlaubt. Zusätzliche Reinigungsgebühr für den Hund: 50 Euro.

sole_trennlinie

Entfernungen

Entfernungen vom Ferienhaus am Strand Costa Rei:

nach
Cagliari, über SS 125: 63 km, bzw. 65 min Fahrt.
Villasimius 26 km, bzw. 28 min
Costa Rei 9 km,bzw. 12 min.
Pula im Südwesten: 100km, bzw. 1h 35min Fahrt.

zur Ostküste nach

Bari Sardo: 80 km, bzw. 1h
Muravera: 27 km, bzw. 24 min
Bosa an der Westküste, über E25: 218 km, bzw. 3 Std. Fahrt

In der Nähe:

Vom Ferienhaus am Strand sind es bis ins Meer 350 m, zum Restaurant Su Nuraxi: 300 m.
Cala Sinias 6km entfernt
Der Supermarkt liegt 400 m entfernt, ein Wochenmarkt 2km.

Zu den Flughäfen

Alghero-Fertilia im Norden: 278 km, bzw. 3 Std. 7 min Fahrt
Olbia-Tempio im Osten: 295 km, bzw. 3h 20
Cagliari-Elmas im Süden: 44 km, bzw. 55 min

Zur Fähre nach

Porto Torres: 267 km, bzw. 3 h Fahrt
Golfo Aranci, über E25: 326 km, bzw. 3 Std 30 min.

, Region Sardinien, Provinz Cagliari.

sole_trennlinie

Torre delle Stelle

sole_trennlinie Der Urlaubsort Torre delle Stelle

liegt zwischen Cagliari und Villasimius. Er liegt unterhalb der etwa 30 Kilometer langen, traumhaft schönen Panoramastraße, die sich außerdem häufig am Meer entlang der Südküste schlängelt. Die Küstenstraße führt zudem durch üppige Macchia. Dazu entlang an atemberaubenden Steilküsten, mit Blick auf weiße Strände und gewaltige Berge im Hinterland. Der kleine aber feine Ferienort Torre delle Stelle ist um den Sarazener-Turm “Torre de Su Fenugu” vor etwa 30 Jahren entstanden. Südlich und Nördlich des Hügels liegt je ein schöner Sandstrand, sodass man je nach Wind und Wellen den bevorzugten Strand aufsuchen kann.

Sportmöglichkeiten zu Lande: Tennis, Boccia, Mountainbike, Fahrrad, Reitunterricht, Reitschule, Trecking sowie Wandern. Sport zu Wasser: Bootsausflüge, Tauchen, Kanu, Kajak, Windsurfing, Angeln, Spa, Wellness und dazu noch Einiges mehr. Mieten Sie Boot oder Equipment zum Kiten in Sardinien vor Ort, denn es gibt etliche Verleiher.

sole_trennlinie

Strände und Ausflüge

Strände und Ausflüge

Die Südküste ist so attraktiv, weil sie so viele weiße, lange Sand-Strände bietet. Denn es ist leicht, einen wunderschönen, langen Badestrand in direkter Umgebung zu finden. Zahlreiche Strände und Klippen liegen außerdem ganz in der Nähe, andere etwa eine Autostunde entfernt.

Einen Besuch wert ist außerdem der Reiskornstrand Is Arutas auf der Sinis Halbinsel. Zudem die “karibischen Strände” in der Nähe von Villasimius, sowie jene von Cala Regina, Mari Pintau und Castiadas von Muravera. Mari Pintau bedeutet auf Sardisch “das gemalte Meer” und beim Anblick der Bucht mit dem schönen Kieselstrand wird sofort klar, was damit gemeint ist. So perfekt ist das türkis grün und hellblau leuchtende Meer, zudem begleitet von Schatten spendendem Pinienhain, eben wie gemalt. Im Osten geht der Strand von Kal’e Moru nahtlos in den Strand von Geremeas Due sowie den Strand Bacchu Mandara über.

Oder wie wäre es mit einem Einkaufsbummel in den Boutiquen an der Costa Rei, in Muravera oder in Cagliari.

 

sole_trennlinie Die Region

lädt zudem zu Ausflügen in wunderschöne Gebiete im Süden Sardiniens ein. Traumhafte weiße Strände, wie zum Beispiel die von Villasimius, Costa Rei, Solanas, Geremeas Baccu Mandara, S. Margherita di Pula, Chia, Tuerredda sowie Teulada. In der Hauptsaison sind die großen bekannten Strände allerdings sehr gut besucht, wie zum Beispiel der von Villasimius oder Costa Rei. Wer Lust auf Spaß und Spiel, “bella compania” sowie ein wenig “dolce vita“hat, ist hier im Sommer bestens aufgehoben! Für einen ruhigen Badeurlaub im Süden eignet sich vor allem die Nebensaison ab September und bis Juni, sowie Anfang Juli. Dann locken Restaurants mit Sardischer Küche, Fischspezialitäten Museen, Einkaufszentren sowie gemütliche Straßen zum Bummeln und Shoppen.

sole_trennlinieAusgrabungen

Wer an Ausgrabungen interessiert ist, sollte neben Tharros im mittleren Westen, zudem unbedingt Nora besuchen. Denn Nora ist eine alte phönizische Stadt, die gleich vor dem Strand von Pula liegt. Schauen Sie sich doch ein paar Fotos der sehenswerten Ausgrabungsstätte von Nora an!

sole_trennlinie

Cagliari

Cagliari

Die Insel-Hauptstadt liegt malerisch am Meer. Sie bietet ihr schönstes Gesicht bei einer Anreise vom Meer her an, denn der Flug geht über den Golf von Cagliari. Imposant thront das wuchtige Kastell über der Stadt und man erkennt außerdem die verschiedenen Lebens-Bereiche in die die quirlige, lebensfrohe Stadt am Meer untergliedert ist. Cagliari wurde zudem wie Rom auf sieben Hügeln errichtet. Dazu liegt sie am Golfo degli Angeli, dem „Golf der Engel“. Gegründet wurde Cagliari (gesprochen Caljari, mit Betonung auf dem ersten a) schon im 7. Jahrhundert v. Chr. von den Phöniziern. So hat die wechselhafte Geschichte verschiedenste spannende Spuren hinterlassen.

Zwischen Hafen und Kastell

hoch über der Stadt erstreckt sich die Marina. Denn so heißt das alte Hafenviertel mit einer bezaubernde Mischung aus modernem Großstadtflair und winkligen Gassen. Sie versetzen den schlendernden Besucher überdies gedanklich ins Mittelalter zurück. Von großen imposanten Plätzen biegt man in enge Gassen, wo man dann den Himmel nur noch als blauen Streifen über den hohen Häusern erahnt. In der Via Sardegna reiht sich dafür ein Restaurant ans nächste. Von kleinen Trattorien bis zu Gourmet-Restaurants findet der neugierige Besucher eine große Vielfalt, je nachdem, was das Herz begehrt! Dazu lädt die Via Mannu zum Einkauf. Ein Besuch des Fischmarktes ist schließlich ebenso spannend wie der der großen Markthalle.

Unter den Arkadenbögen der Via Roma

Ein Cafè unter den Arkadenbögen der Via Roma, entlang des Hafens gehört unbedingt zu einem Stadtbummel dazu! Ebenso wie der Besuch der herrlichen Aussichtsterrasse hoch oben bei der Zitadelle, die sich zu Fuß oder auch mit dem Lift erobern lässt. Hier locken Museen sowie subtropische Gärten. Dazu ein umwerfend schöner Blick weit die Küste entlang. Man blickt über Salzseen, die auch heute noch abgebaut werden und Lagunen, wo zudem Flamingos leben. Außerdem schweift der Blick hinunter auf die ehrwürdigen Häuser, die schnörkeligen Gassen Cagliaris.

Der Strand Poetto, vor der Haustür von Cagliari

Schon von Weitem sieht man das weiße Band des 8km langen “Hausstrandes” Poetto, der zudem einen viel geliebten Ort darstellt. Denn in den warmen Monaten finden hier Sport und Erholung statt. Zahlreiche Bars, Restaurants, Cafés verlocken überdies, immer weiter zu spazieren, eine Kleinigkeit zu essen, den Beach Volleyballern zuzuschauen oder den Möwen bei elegantem Flug. Im Sommer gibt es hier zusätzlich Konzerte und selbst im Winter, wenn kaum Touristen auf der Insel sind, haben in Poetto dennoch einige Lokale geöffnet.

sole_trennlinie

Die weißen Strände der Costa Rei

Die Costa Rei liegt an der Südostküste Sardiniens und ist somit circa 50 km von Cagliari, der Hauptstadt der Insel, entfernt. Türkis blaues, glasklares Wasser ist charakteristisch für diesen Küstenabschnitt, denn er ist berühmt für den hellen Sand und seine Weitläufigkeit. Vom Ferienhaus am Strand sind Sie mit ein paar Schritten mitten am Traumstrand von Costa Rei. Zudem gibt es in mehreren Binnenseen einen Reichtum an seltenen Vogelarten.

Die Costa Rei wird im Süden von den Fels- und Sandbuchten von Sant’Elmo begrenzt sowie im Norden vom Capo Ferrato. Da es unter Naturschutz steht darf es zum Glück nicht bebaut werden. Kleine Buchten wechseln mit langen Sandstränden ab. Im nördlichen Teil geht es ruhiger zu als am südlichen Ende der berühmten Küste. Denn welcher Sardinien Besucher kennt nicht die Costa Rei oder hat zumindest den Namen schon gehört?! Außerhalb der Saison geht es dann auch im südlichen Teil beschaulich zu.

Sportmöglichkeiten am Strand von Costa Rei

Wenn du entspannten, autofreien Strandurlaub machen möchtest, bist du genau richtig! Denn die Zeitung holst du zu Fuß, wie auch beim Bäcker frisches Brot. Vorher noch schnell schwimmen gehen? Los geht’s ;-).
Dazu Ruhe und Erholung an den endlos langen Sandstränden der Region.

Sportliche Aktivitäten gibt es dann natürlich ebenfalls aller Art! Surfen, Kiten und Tauchkurse sowie Motorboote im Verleih. Restaurants und Geschäfte befinden sich in unmittelbarer Nähe. Campingplatz, Hotels, Cafés, Restaurants sowie diverse Lokale. Außerdem können Sonnenschirme, Liegen und Tretboote gemietet werden. Der Strand ist ein Mekka für Surfer und auch bei Tauchern sowie Schnorchlern sehr beliebt.

Der Strand von Piscina Rei am Ende von Costa Rei besticht durch den weißen, feinen Sand sowie die Felsen, die im Meer kleine natürliche Pool-Becken bilden. Hinter dem Strand gibt es zudem niedrige Sanddünen und einen Strandsee, der von Schilf eingerahmt wird. Diese Seen haben der Gegend ihren Namen geben, denn sie bilden kleine Schwimmbecken – piscinas. Man erreicht Piscina Rei entlang der Panoramastraße, wobei die Zugänge zu den Stränden dann jeweils ausgeschildert sind. Piscina Rei befindet sich in der Ortschaft Costa Rei sowie auf dem Gebiet der Gemeinde Muravera.

Weitere Infos:

In unserem Blog finden Sie außerdem viele weitere Informationen!

Suchen Sie dort, wenn Sie einen Mietwagen benötigen, oder mehr über die Fahrzeiten und Häfen der Fähren wissen wollen. Zudem bietet er Informationen über Sardische Buspläne, sowie die Zugpläne und deren Abfahrzeiten.

Gesonderte Stornobedingungen

Die Stornobedingungen des Ferienhauses Borla weichen von unseren in der AGB aufgeführten Standardbedingungen ab.

Stornierungsgebühr von 50 Euro bei Rücktritt bis 60 Tage vor Reisebeginn
10% bei Rücktritt von 59 bis 40 Tage vor Reisebeginn
50% bei Rücktritt von 39 bis 21 Tage vor Reisebeginn
75% bei Rücktritt von 20 bis 8 Tag vor Reisebegin
95% bei Rücktritt von 7 bis 0 Tage vor Reisebeginn sowie bei Nichtantritt der Reise

Nur wenige Meter von den herrlichen Stränden der Costa Rei entfernt, liegt das Ferienhaus Borla. Genügend Platz drinnen und draußen für einen Urlaub mit 6 Personen am Meer. Und der Hund darf auch mit.

Küste Südküste
Ort Costa Rei
Art der Unterkunft Ferienhaus, Urlaub mit Hund, Villa
Personen bis 6
Entfernung zum Strand bis 600m
Schlafzimmer 3
Badezimmer 1
Ausstattung Garten, Spülmaschine, W-Lan, Waschmaschine, Klimaanlage, Meerblick
Sonstiges Außendusche, Freistehend, Gartenliegen, Gartenmöbel, Gartenstühle, Kamin, Kinderhochstuhl, Kühlschrank



Im Gästebuch finden Sie Einträge anderer Gäste - oder einfach selbst schreiben!

zum Gästebuch
Translate »