Strandspaziergang in Porto Alabe

Herrliche Strände, kristallklares Wasser, kleiner Ort am Meer, wilde, zerklüftete Felsen.

Sardinien, Porto Alabe am Strand im Oktober Porto Alabe Ende Juli Sardinien, Porto Alabe, am Meer im März Porto Alabe im September Der Strand von Porto Alabe sardinien, pa und bosa, august 2012-042 Die Steilküste von Porto Alabe Porto Alabe, Beginn des Strandes von Porto Alabe, Ende Strand Noesala


Das Dorf Porto Alabe liegt im Nord-Westen von Sardinien, in der Provinz Planargia, die zu Oristano gehört. Ca. 5km unterhalb von Bosa liegt Porto Alabe, das eigentlich nur die Sommerfrische des Ortes Tresnuraghes ist, an einer Steilküste, die allmählich flacher wird und zum Ende des Ortes, wo die wilde, unbewohnte Landschaft beginnt, sanft und flach zum Meer hin verläuft. Entgegen der Vermutung, die der Name Porto Alabe nahe legt, gibt es keinen Hafen ;-).

Porto Alabe ist ein recht kleiner Ort, im Winter leben hier nur einige Hundert Einwohner. Die meisten der Bewohner ziehen von Oktober bis April zurück in die Bergen ach Tresnuraghes, dorthin, wo schon seit Jahrtausenden die sichere Heimat der Sarden liegt. Durch die Geschichtsschreibung der Insel zieht sich die immer gleiche Bedrohung vom Meer und noch heute lebt „der Sarde“ in den Bergen und Hügeln der Insel, was auch daran zu merken ist, dass die Dörfer in den Bergen wesentlich interessanter, belebter, gepflegter, attraktiver und aktiver sind, als die Orte an der Küste, direkt am Meer. Ein Besuch von Porto Alabe lohnt sich aber dennoch! Nicht nur wegen einem Strandspaziergang an den traumhaften Stränden der kleinen Gemeinde, auch der etwas verträumte Ferienort Porto Alabe ist durchaus einen Spaziergang wert!

sardinien-porto_alabe-totalesardinien porto alabe-maisardinien-porto-alabe-radfahrersardinien-porto_alabe-am-meerPorto Alabe am Meer, SardinienFerienwohnung Arancia und Limone in Porto Alabesardinien-porto-alabe-strandsardinien-porto-alabe-meer-

Der Ort Porto Alabe ist eigentlich die Sommerfrische von Tresnuraghes

Schlendern Sie durch die kleinen Seitengassen. Folgen Sie Hügel-auf und Hügel-ab den kleinen Straßen und Gassen. Schauen Sie sich zudem die interessanten, gepflegten Häuser und Gärten. Sowie die kleinen Plätze, die interessante Architektur, die sich dem Felsen angepasst hat und so sehenswerte, ungewöhnliche Hauskonstruktionen ergibt.

Auf den kleinen Palmen bestandenen Plätzen und ‚Piazzettas‚ stehen Bänke, die zu einer Pause mit Meerblick geradezu einladen. Lassen Sie sich treiben, schauen dem gemütlichen Dorfleben zu. Oder Sie lesen gemütlich ein Buch auf einer der Bänke oben im Dorf.
Wandern Sie mit Ihren Blicken die Steilküste entlang, genießen den fantastischen Ausblick aufs Meer.  Beobachten Sie das Spiel der Wellen, die Weite blaue Wasserfläche, die so beruhigend und erholsam wirkt. Vielleicht erleben Sie einen der spektakulären Sonnenuntergang hier an der Westküste Sardiniens.

Porto Alabe hat eine wunderbar beruhigende Atmosphäre, das Dorf ist freundlich und heiter und bietet sogar ein Wenig Kultur. Besuchen Sie die kleine Kirche in Porto Alabe mit ihrem originellen und sicher einzigartigen Glockenturm und den schönen Glasmosaiken im Inneren.
sardinien porto alabePorto-Alabe-Sardinien-kirchePorto Alabe am Meersardinien-porto-alabe-opuntiaporto alabe, filu-ferrusardinien-porto alabe-ferienhaus dianaPorto-Alabe-Sardinien-cinquecentoPorto Alabe bei Nacht


Fürs leibliche Wohl

ist ebenfalls gesorgt durch einen kleinen Lebensmittelladen mit Grundnahrungsmitteln und einem guten regionalen Angebot! Zudem gibt es mindestens  1 Bar sowie 1 Restaurant. Außerdem Pizza@web, wo es neben Pizza auf die Hand auch Internet gibt. All das während der Saison, die je nach Wetterlage zwischen Mai und Oktober liegt.

Porto Alabe hat neben den schönen Plätzen mit Meerblick auch einiges für Sportliche Aktivitäten zu bieten.  Es gibt einen Fußballplatz mit Flutlicht, einen Kinderspielplatz, sowie Tennis Court und Minigolf Anlage. Im Sommer manchmal Beachvolleyball am breiten Hauptstrand. Sehr groß ist er nicht, der Küstenort Porto Alabe an der Westküste von Sardinien, aber liebenswert. Und ein zweiter Blick lohnt sich!

Ein Spaziergang durchs Dorf

Entlang der „Flaniermeile“ durchs Dorf zu spazieren, dauert nicht viel länger als eine 1/2 Stunde, zumindest am ersten Tag. Denn nach und nach werden Sie Menschen erneut begegnen, sich grüßen, vielleicht zu einem kurzen Plausch stehen bleiben. Schon nach ein paar Tagen trifft man unterwegs Bekannte. Dann hält man hier für ein kurzes Gespräch, trinkt dort einen Cafè in Gesellschaft. „Chiacchierare“ – plaudern, das ist eine viel geschätzte Beschäftigung nicht nur hier im kleinen Ort am Meer.

Auf ganz Sardinen sehen Sie überall Gruppen und Grüppchen zusammen stehen und plaudern. Hier werden Neuigkeiten ausgetauscht sowie Kontakte gepflegt. Das geschriebene Wort ist auf der Insel längst nicht so wichtig wie bei uns zu Hause. Auch die alten Traditionen und Überlieferungen, die Kochrezepte und Wegbeschreibungen… alles wird von Mund zu Mund weiter gegeben. Deshalb werden Sie anfangs oft eine Gebrauchsanleitung, eine Beschreibung vermissen. Man gewöhnt sich schnell daran.

Kontakt mit den Sarden beim Strandspaziergang

Fragen Sie! Es wird Ihnen stets freundlich Auskunft erteilt! Die wenigen Menschen, die in der Vor- und Nachsaison unterwegs sind, freuen sich, mit Ihnen zu plaudern. Trauen Sie sich!
Da ich überwiegend im Frühling und im Herbst auf Sardinien unterwegs bin, finden Sie auf meinen Fotos Menschenleere Strände. Voll sind sie eigentlich nur im Juli und August, überfüllt sind sie selbst dann nicht. Denn die Westküste und speziell die Planargia liegen abseits der Touristenströme.

Die Straße von Porto Alabe endet am großen Sandstrand von Porto Alabe.

Will man Richtung Süden oder Osten weiter, biegt man kurz zuvor ab, erklimmt mit dem Fahrzeug die Berge, Richtung Magomadas und Tresnuraghes. Das bedeutet wenig Verkehr im kleinen Ort am Meer, gut für die Erholung und entspannte Ferien!
Marina di Porto AlabePorto Alabe Ferienhaussiedlung Marina di Porto AlabeSardinien, Porto Alabe, Strand und Meer sardinien-porto-alabe-tuer-zum-meersardinien-porto-alabe-strand-detailsardinien-porto-alabe-strand-krebssardinien-porto_alabesardinien-porto_alabe_sonnenuntergangsardinien-porto_alabe.sonnenutergangsardinien-sonnenuntergang-porto-alabesardinien-sonnenuntergang-im-meer


Am Strand entlang

der ca. 2 Kilometer lang ist, dauert mein Strandspaziergang immer mindestens eine Stunde. Für mich ist es das Allerschönste – ankommen und erst einmal ans Meer. Ans Wasser und einen langen Strandspaziergang unternehmen. Schauen, wie die Kraft der Wellen seit meinem letzten Besuch die Küstenlinie verändert hat, welche Farbe das Meere heute hat. Beobachten,wie hoch die Wellen sind und ob überhaupt welche da sind, oder das Meer wie ein Spiegel glatt und friedlich vor der Küstenlinie liegt. Schauen, welches der Häuser, die an der Steilküste wie die Perlen aufgereiht sind, frisch gestrichen ist, welcher Farbtupfer neu auf der bunten Farbpalette erschienen ist, aus der sich für den Anstrich der Ferienhäuser am Meer bedient wird.

Ein Besuch in Porto Alabe

gehört für mich zu jedem Sardinien Aufenthalt dazu, meine Beziehung vertieft sich bei jedem Besuch. Ich liebe die Ruhe und Gelassenheit, die dieser Ort ausströmt. Hier gehen die Uhren irgendwie etwas gemächlicher, jegliche Unruhe vergeht mit dem Rhythmus des Meeres. Es gibt hier so viel Schönes zu sehen. Z.B. das Wasser, das täglich seine Farbe wechselt, mal glatt wie ein Spiegel ist, mal wild und ungezähmt. Dann mit hohen, tosenden Wellenbergen, die sich am Strand brechen. Dann wieder ist das Meer ein golden schimmernder Spiegel beim Strandspaziergang im Sonnenuntergang. In vielen kleinen Prielen fängt sich das rückströmende Wasser und zeichnet Formen und Farben, spielt mit dem Sand, säuselt, gurgelt, ist rauh oder zärtlich…

Der Sand funkelt im Sonnenlicht, eine kleine Krabbe läuft vorbei…. Es gibt hier so viel zu sehen, zu riechen, zu schmecken, zu fühlen und zu hören. Das Meer in seiner ewigen Schönheit, darüber ein wunderbarer weiter Himmel. Hier bleibt die Zeit stehen. Ich lausche dem Wind, den Wellen, beobachte das Wasser und seine Wege im Sand. Ich sehe die Spuren der Jahrtausende, der Jahrmillionen der Erde, eingegraben im roten Felsen, lese die Zeichen von Wind und Meer, die die Zeit in den Steinen der Klippen verewigt hat.

Am Abend ist es hier ganz besonders schön, der Strand ist dann Menschenleer, das Meer beruhigt sich, die Farben nehmen einen noch wärmeren Ton an, der von Gold zu Purpur wird, wenn die Sonne majestätisch im Mittelmeer versinkt. Eine wunderbare Zeit für einen Strandspaziergang, romantisch und intensiv.

Ich liebe die Westküste Sardiniens für die Sonnenuntergänge. Kann man sich daran jemals satt sehen?

sardinien-porto alabe, strand porto alabe-strand Sardinien, Porto Alabe am Strand Strand von Porto Alabe porto alabe   porto alabe Sardinien, Westen, Porto Alabe, Marina di Porto Alabe Sardinien, Westen, Porto Alabe, Marina di Porto Alabe Der Strand von Porto Alabe Sardinien, Strand von Porto Alabe Strand von Porto Alabe Sardinien, Porto Alabe am Strand


Porto Alabe endet am breiten Strand, wo im Sommer vergnügtes Treiben herrscht. Mit Beach-Volleyball Feld, sowie Café mit Snack-Bar und Restaurant. Hier, am Ende des kleinen Dorfes Porto Alabe, erhebt sich ein Hügel und klettert man hinauf, scheint die Zivilisation zu enden. Denn hier beginnt die Wildnis. Von der Landzunge Porto Alabe erstrecken sich 7 Kilometer wilde Küste bis zum Torre di Foghe. Den Torre Columbargia kann man am Strand von Porto Alabe gut sehen. Er steht an einer unbewohnten Küste mit kleinen Buchten, sowie einsamen Stränden und Klippen. Die Gegend soll Naturschutzgebiet werden, so ist der Plan. Wildnis dehnt sich aus, fast ohne Häuser. Nur einige Feldwege kreuzen, bis nach ca 35km Santa Caterina an der Küste liegt. Denn das ist nach Porto Alabe der nächste Ort an der Westküste Sardiniens in südlicher Richtung.
Sardinien, Westen, Porto Alabe, Marina di Porto Alabe  porto alabeporto alabe im Hügelgebiet hinter Porto Alabe


Aber bleiben Sie doch noch, genießen Sie die Ruhe dieses kleinen Ortes am Meer, lernen Sie seine sympathischen Bewohner ein Wenig kennen, laufen den Strand am Wasser entlang, machen Spaziergänge an der Steilküste, erklimmen die kleine Hochebene und begeben sich in die Stille der grünen, vom Wind zerzausten Macchia  – es lohnt sich ganz bestimmt. Und warten Sie noch den Sonnenuntergang ab, er ist spektakulär in Porto Alabe!

sardinien-porto-alabe-strand-7sardinien-porto-alabe-maisardinien-porto-alabe-felssardinien porto alabesardinien-porto_alabe-aqua smeraldasardinien-porto_alabe-sandsteinPorto Alabe im Abendrot, Westkueste von Sardiniensardinien-porto_alabe-meerschaumsardinien-porto_alabe-sonnenuntergang im meer


Von Porto Alabe Richtung Norden

Verlässt man Porto Alabe Richtung Noesala, folgt als nächstes die kleine Ansiedlung Maria del Mare, ein altes Fischerdorf. Auch hier ist ein kurzer Stopp durchaus lohnend. Denn der Platz um die wunderschöne alte Kirche mit der trutzigen Kapelle ist schön gestaltet, mit einem Amphitheater aus der Neuzeit und einem kleinen Platz rund um die Kirche. Von hier hat man einen fantastischen Aussichtsplatz auf das Meer und die Steilküste.
Die Fahrt geht entlang der Küstenlinie durch Sa Lumenera und Turas, hier ist ein kurzer Stopp in der kleinen Bar am Meer eigentlich ein Muss! Denn nirgendwo sitzen Sie dichter und netter am Wasser, haben einen schöneren Blick auf das traumhafte Sardische Meer mit seinem intensiven Farbspiel von türkis über Blau zu Petrol. Mit einen Cocktail in der Hand genießen Sie das Dolce Vita auf Sardinien. Vielleicht danach noch ein kurzer Strandspaziergang… .

Porto Alabe liegt nahe bei Bosa

Entlang der Küstenstraße, die nicht nur wunderschön, sondern zudem ein begehrter Lauftreff für die Jogger von Bosa ist, führt Sie die Straße mit wunderbarem Blick aufs Meer nach Bosa Marina direkt am Meer entlang. Dann weiter nach Bosa, in die hübsche Kleinstadt am Temo, mit dem Castell Malaspina auf dem Hügel und der bezaubernden Altstadt. Aber das ist eine andere Geschichte.

Einen Bericht über die Küste um Bosa finden Sie hier: Bosa und Umgebung, entlang einer der schönsten Küstenstraßen Sardiniens.

Sie wollen weitere Strände der Westküste kennen lernen und haben zudem von den sagenhaften weißen „Karibischen Stränden“ gehört? Wir sagen Ihnen, wo Sie diese Traumstrände zwischen Alghero und Oristano, sowie rund um Bosa und Porto Alabe finden: Sardinien, Westküste: die Strände zwischen Alghero und Oristano.

Wenn Sie ganz konkrete Fragen zu Ihrem Urlaub in der Region Planargia, Oristano haben, finden Sie vermutlich Antwort in diesem Artikel: Fragen und Antworten zum Urlaub in Porto Alabe.

Entfernungen auf Sardinien:

Von Porto Alabe nach
Bosa: 8 km
Bosa Marina 6km
Alghero 52 km
Alghero Fertilia- Flughafen 62km
Sinis-Halbinsel 57km
Olbia 146km
Cagliari 152 km

 

O-Solemio Startseite:  Urlaub in Italien, auf Sardinien