Italienschkurse auf Sardinien: Wenn einer eine Reise tut, dann will er auch erzählen. Aber wäre es nicht viel schöner, damit schon im Urlaub zu beginnen?

Italienisch lässt sich zumindest in den Grundzügen relativ leicht lernen. Vielleicht hattest du französisch oder spanisch in der Schule? Dann hast du doch schon ein paar Grundlagen. Zudem ist es erstaunlich, wieviele Worte im Englischen wie im Italienischen ähnlich sind. Die Ohren spitzen und die Fantasie benutzen. Dazu noch eine kleine Portion Mut – und los gehts.

Wenn beide Seiten ein paar Brocken der Sprache des Gegenübers sprechen, ist das doch schon einmal ein guter Anfang. Denn Sarden sind wirklich immer bemüht, das Gegenüber zu verstehen! Sie hören aufmerksam zu und sind wirklich gut im Interpretieren. Kommen dann noch Hände Füße und Herz dazu klappt es bestimmt! Nur Mut!
Dennoch ist es natürlich eine wirklich gute Idee sich italienisch etwas besser anzueignen, wenn man vom Sardinien-Virus befallen wurde ;-). Und das kann schon im ersten Urlaub passieren.

Deshalb möchte ich hier drei Möglichkeiten für Italienisch-Kurse auf Sardinien vorstellen.

Der erste ist ein ganz individueller Sprachkurs in Budoni an der Ostküste. Dort hast du in einer kleinen Gruppe bei einer Lehrerin Unterricht.
Der zweite Tipp führt dich nach Alghero, eine meiner Lieblingsstädte in Sardinien. Dort erwarten dich die tollen Frauen von Pintadera Last but not least geht es zurück an die Ostküste. Diesmal nach Olbia zu einer Sprachschule, die das schwarze Schaf empfiehlt.

Los geht’s:

Italienisch-Kurse auf Sardinien: Für Urlauber, Pendler & Residenti

Die Sprachkurse finden im kleinen Dorf Brunella statt, nahe der Urlaubsorte San Teodoro, Budoni und Posada an der Nordostküste Sardiniens. Der Unterricht orientiert sich ganz an Bedürfnissen und Voraussetzungen der Teilnehmer. Denn er wird als Einzelunterricht oder für kleine Gruppen angeboten. Es gibt Einführungs- und Fortgeschrittenenkurse, Businesskurse sowie Kurse für Kinder. Der Teilnehmerbeitrag richtet sich nach dem gewünschten individuellen Angebot. Der Kurs beinhaltet (fakultativ) außerdem Wanderungen, Ausflüge ins Landesinnere, sowie Besuche volkskundlicher Museen. Wer die italienische und sardische Küche kennenlernen will, kann zudem an einem Kochkurs teilnehmen oder die traditionellen Speisen und Weine in einem ländlichen Restaurant genießen.

Herzlich gerne stelle ich hier diesen Italienisch-Kurse vor. Der Text ist von Giampiera:

Unterkunft in unserem Ferienhaus, in Privatquartieren in Brunella, oder im Agriturismo in der Nähe des Dorfes, sowie im B&B oder Hotel im Küstenort Budoni. Vielfältige Anreisemöglichkeiten mit dem Flugzeug zum nahe gelegenen Olbia, nach Alghero oder zur Inselhauptstadt Cagliari. Fährverbindungen u.a. von Genua, Livorno, Piombino sowie Civitavecchia (Rom).

Kombinierter Kurs „Italienische Sprache & Kultur“ oder nur Sprachkurs (alternativ nur Sprachkurs oder andere Kombinationen, z.B. „Küche, Wein & Sprache“, „Sardische Literatur & Sprache“, „Sprache, Kunst & Archäologie“)

4 Stunden Kleingruppenunterricht (2 bis max. 8 Teilnehmer) in unserem Haus ‚San Nicola‘ (vormittags oder nachmittags) sowie kulturelle Aktivitäten in der anderen Tageshälfte oder abends. Der Preis richtet sich nach dem gewählten Angebot und dem zeitlichen Umfang.

Nur Kleingruppen-Sprachkurs 4 Stunden 36 € pro Person/Tag. Einzelunterricht 15 € pro Stunde. Der Sprachkurs wird in der Regel von Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr angeboten. Andere zeitliche Vereinbarungen sind außerdem möglich. Keine Einschreibungs Gebühren, Abschlusszertifikat inklusive.

Es freut sich auf Sie Giampiera Bacciu-Sander

Sprich mich dazu auf die Möglichkeiten an, denn ich vermittle gerne den Kontakt. Alles Weitere dann direkt mit Giampiera. Oder du folgst diesem Link ins Sardinienforum. Denn hier findest du Mailadresse und Telefonnummer. Dann grüße bitte von mir 🙂
sole_trennlinie

Italienisch-Kurse auf Sardinien

Segeln mit der Sprachschule Pintadera

Italienisch-Kurse auf Sardinien, in Alghero

für Menschen die im Nordwesten der Insel Italienisch lernen möchten: Sprachschule PINTADERA in Alghero. Die Italienisch-Kurse von Pintadera in Alghero kann ich aus eigener Erfahrung von Herzen empfehlen! Wenn du dich animieren lassen möchtest, lies dazu meinen Blogeintrag über meinen Italienisch-Kurs in der Sprachschule in Alghero.

sole_trennlinie

In einem amüsanten und informativen Blogbeitrag des Schwarzen Schafes kannst du viel darüber erfahren, warum es wirklich Sinn macht, die italienische Sprache zu lernen:

Italienisch lernen: Warum die Sprache immer ins Reisegepäck gehört

Sehr unterhaltsam geschrieben. Ich hatte jedenfalls viel Spaß beim Lesen.
Und außerdem gibt es dort noch einen Tipp zu einer Sprachschule an der Ostküste, den ich hier gleich übernehmen möchte:

studitalia in Olbia bietet entspannte Italienisch-Kurse (für Einsteiger und Fortgeschrittene)
in einer freundschaftlichen Atmosphäre zu fairen Preisen – und im ganzen Jahr!

  • Das Angebot umfasst Sprachkurse in Italienisch (Einsteiger und Fortgeschrittene)
    sowie interkulturelle Weiterbildung (Geschichte, Küche, Wein, etc.).
  • Lerne entspannt und effektiv italienische Konversation.
  • Jede Woche werden von studitalia diverse Aktivitäten organisiert. So zum Beispiel Erkundungstouren und Bootsausflüge, Konversation und Sozialisierung, Degustationen und Abendessen, … .
  • Informationen: www.studitalia.com
  • Kontakt: Francesco Marras, +39 333 2133760, infotiscali@studitalia.com

sole_trennlinie

Noch ein Hinweis in eigener Sache: ich werde nicht gesponsort, sondern gebe diese Empfehlungen aus purem Interesse weiter. Nett ist es dennoch, wenn du von mir grüßt. Man hilft sich gegenseitig und eine Hand wäscht die andere. Das liebe ich an Sardinien und an meiner Arbeit.