bauernhof

Bauernhof nahe Bosa, Nautilus

Schöne Tage auf dem Bauernhof nahe Bosa: Nautilus

Liebe Frau Hering,

mittlerweile hat uns der Alltag wieder. Doch ich möchte es nicht versäumen Ihnen eine Rückmeldung über die schönen Tage  auf dem Bauernhof nahe Bosa, dem Bauernhof Nautilus zu geben.
Wir alle haben uns direkt wohl gefühlt. Unsere 13-jährigen Jungs waren begeistert von den Hunden, Katzen und vor allem den jungen Ziegen, die in der Nacht vor unsrer Ankunft geboren wurden.

Wir selbst haben die Ruhe sehr genossen! Zudem die liebevolle Gestaltung des Grundstücks, z.B. der Leseplatz unter dem Olivenbaum, Dazu die vielen Versteinerungen, die überall zu entdecken sind. Es waren für uns rundum wunderschöne, erholsame Tage auf dem Bauernhof nahe Bosa. (mehr …)

Bauernhof Nautilus im Frühling

Urlaub auf dem Bauernhof Nautilus, Westküste Sardiniens

Rückmeldung Tresnuraghes, Urlaub auf dem Bauernhof Nautilus

Liebe Frau Hering
Der Urlaub auf dem Bauernhof Nautilus war sehr schön! Tatsächlich bin ich gut erholt und voller schöner Erlebnisse aus Sardinien zurückgekehrt. Es war nicht mein erster Aufenthalt auf Sardinien, aber meine erste Reise an die Westküste der Insel.
Das Rustico auf dem Hof abseits von Magomadas hat meinen Ansprüchen vollkommen entsprochen. Es war alles da,
was ich brauchte und Vanna war eine tolle Gastgeberin. Sie ist sehr herzlich und fürsorglich, gewährt einem aber

gleichzeitig die gewünschte Privatsphäre. (mehr …)

Der Ursprung des Pecorino

Pecorino vom Feinsten: Sardischer Schafskäse

Pecorino Romano DOP, Pecorino Sardo DOP und Fiore Sardo DOP.

Diese drei sardischen Schafskäse wurden schon 1996 von der Europäischen Union als Erzeugnisse mit geschützter Ursprungsbezeichnung anerkannt.

Was bedeutet das?
Diese drei Schafskäsevarianten unterliegen strengen Auflagen bei der Herstellung.
Die Produktion der drei Pecorino Sorten: Romano, Sardo und Fiore Sardo ist grundsätzlich auf die Region Sardinien beschränkt.
Nur der Romano darf zusätzlich in der Region Latium und in der Provinz Grosseto in der Toskana erzeugt werden.

Damit dieser Käse den strengen Anforderungen entspricht, muss die Milch zu 100 Prozent vom Schaf stammen.
Auf Sardinien grasen die Schafe größtenteils auf Naturweiden. Auf den kargen Weiden wachsen würzige Kräuter. Denn sie sind von mediterraner Macchia geprägt. Dadurch ist die Sardische Schafsmilch besonders hochwertig.

(mehr …)

Italiens grüne Revolution der Bauern

Ein Beitrag über Agriturismo Betriebe in Italien- sehr lesenswert!

Italiens grüne Revolution

Von Andre Tauber, 15. August 2009,

Die Bauern auf der Apennin-Halbinsel können von ihren Produkten kaum mehr leben – Das macht sie erfinderisch.

Nicht nur Fasola, in ganz Italien arbeiten Landwirte an einer Revolution. Mit weltweit austauschbaren Produkten wie Getreide, Obst und Kartoffeln lässt sich immer weniger verdienen. Darum ändern Italiens Bauern ihr Angebot. Sie konzentrieren sich auf die gekonnte Vermarktung typisch italienischer Produkte. Im Gegenzug für eine transparente Produktion können sie faire Preise verlangen. Es ist die einzige Möglichkeit, ihre Betriebe zukunftsfähig zu erhalten.

Rom – Die Zukunft der Landwirtschaft kommt leise daher. Nur ein Sirren ist zu hören, wenn die Arbeiter des Castello di Monte Vibiano Vecchio im Elektroauto über das Werksgelände fahren. Im Hintergrund erheben sich die grünen Hügel von Umbrien, der fruchtbaren Region zwischen Florenz und Rom. (mehr …)

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Akzeptieren Ablehnen Datenschutzzentrum Datenschutz-Einstellungen