Urlaub mit dem Elektroauto in Sardinien

Ich träume zur Zeit noch davon, mal mit einem Elektroauto über die Insel zu fahren, da es auch noch keine zu leihen gibt. Das ändert sich sicherlich bald und es sind inzwischen schon etliche Urlauber mit ihren eigenen Fahrzeugen unterwegs.
Die Bewegung nimmt also Fahrt auf. Das freut mich sehr! Es ist inzwischen sehr gut möglich, mit dem E-Auto durch die schöne Insel Sardinien zu reisen.

Deshalb hier ein wenig Wissen zum Thema. Ich gebe offen zu, das ist alles nicht “auf meinem Mist” gewachsen, sondern aus diversen Beiträgen zum Thema zusammengesucht ist. Die Infos haben also nicht den geringsten Anspruch auf Korrektheit und erst Recht nicht auf Vollständigkeit.
Wenn du bessere, aktuellere Informationen hast… teile sie mit mir! Das würde mich sehr freuen! Schreib mir einfach oder gib einen Kommentar unter diesem Beitrag ab.sole_trennlinie

Ich werde am Ball bleiben in Sachen Elektromobilität auf Sardinien und mich weiter informieren. Nur zur Info: ich werde von niemandem gesponsort. Es ist einfach ein Thema, das mich – und meine Gäste- interessiert.

Also, los geht’s:

Sardinen mit dem Elektroauto

Auf der Webseite GoingElectric findest du z.B. diese Karte hier rechts. Dort sind schon jetzt etliche Stromtankstellen verzeichnet und deren Zahl wird nun sicherlich stetig zunehmen.
Die Karte ist eine starke Verkleinerung. In Wirklichkeit gibt es bereits viel mehr Ladestationen!

Was ich so gehört habe, kommt man schon sehr gut durch Sardinien mit dem Batterie betriebenen Fahrzeug.

Eine weitere Karte gibt es auf Charge.map. Hier findest u.A. du die aktuellen Ladestationen auf Sardinien. Es gibt dort eine recht aktive Comunity mit über 650 000 Mitgliedern, wo du dir Tipps und Inspiration für die Zukunft mit deinem E-Auto holen kannst. Außerdem hat Charge Magp eine App, die dir sogar die Routen so legt, dass du immer rechtzeitig zum Laden kommst.

sole_trennlinie

Schau mal hier gibt es bereits einen Artikel zum Thema, ggfs. durch Deepl oder Google Translator übersetzen lassen: Sardegna con auto electrica

Die App fürs Handy “ENBW mobility+ App” zeigt dir viele öffentliche Ladestationen!
Besorge dir auch die App von ENEL und lass dir eine Ladekarte zusenden, geht auch mit ENBW und Maingau.sole_trennlinie

Mobile Ladestation für dein Elektroauto?!

Interessant ist aber auch eine mobile Ladelösung, denn dann reicht auch einfach nur ein Starkstromanschluss. Auto Motor und Sport hat darüber geschrieben wie z.B. ein juice Booster, eine mobile von Juice Technology  ein sicheres, schnelles und problemloses Laden von Elektrofahrzeugen an jeder beliebigen Steckdose weltweit ermöglicht wird. Du findest im Netz diverse Anbieter.
Eine mobile Ladestation ist imstande, ein passendes Elektroauto an Stromquellen wie einem CEE-Anschluss oder einer handelsüblichen Schuko-Steckdose zu laden. Mit einer mobilen Ladestation ist ein Laden mit bis zu 22 kW möglich.

Zudem gibt Destination Charger in Einkaufszentren oder in Hotels. Einfach dort fragen. Destination Charger sind Ladepunkte mit mittlerer Leistung bei Hotels, Restaurants, Supermärkten sowie Einkaufszentren. Dort werden den Kunden Lademöglichkeiten angeboten. Meist können markenfremde Fahrzeuge geladen werden. Frag einfach! Das ist immer Hilfreich und kostet bekanntlich nichts ;-).sole_trennlinie

Bitte erzählt mir von euren Erfahrungen.

Einen eigenen Abschnitt zur Elektromobilität hat zum Beispiel Eckhart S, auf seinem Blog. Er ist u.A. mit seinem Tesla auf der Insel unterwegs gewesen.  Lies gerne mit :-). Er schreibt u.A. über Elektromobilität auf Sardinien sowie seine Reisen und Erlebnisse dort.

sole_trennlinie

Artikel verlinkt mit der Kategorie Autoverleih, Leihwagen, Mietwagen für Sardinien sowie Anreise nach Sardinien: Auto, Flugzeug, Fähre, Zug