247Das schwarze Schaf hat wieder einmal einen ihr wunderbaren Beiträge geschrieben, ich bin ein großer Fan der einfühlsamen Geschichten über Sardinien, die relativ regelmäßig auf dem wunderbaren Blog von Pecora nera erscheinen. Meine Lieblingsstelle als Textauszug:
„Die Insel ist eine große Bühne, preisverdächtige Schauspieler geben sich ein Stelldichein: die griesgrämige Wolkenfront verliebt sich in die durchdringend warme Dezembersonne, der teenagerhafte erste Schnee ist fasziniert von der rauchgetränkten Kaminluft, das kupferfarbene Herbstlaub und der alles durcheinander wirbelnde Westwind machen gemeinsame Sache.“ Lies den ganzen Artikel über: Winterfaulheit & Inselruhe, er passt ganz wunderbar zu unseren grauen Wintertagen und zeigt die Schönheit der Winterruhe, die – und ich beneide sie darum – auf einer Insel, auf DER Insel ;-),  eine so viel größere Qualität hat, als unsere Städte, die nie wirklich zur Ruhe kommen, sie bieten können. Doch selbst bei uns wird es im Winter ruhiger und gemächlicher, eine Zeit im Jahr, die ich sehr schätze.