Reiseberichte, Reiseführer über Sardinien

Titel-Sardinien-web

Reise Bildband SARDINIEN (Italien)

Titel-Sardinien-webSardinien Bildband, ein Online-Reisebildband zum Schwelgen

Haben Sie auch manchmal Fernweh nach Sardinien, dieser wunderschönen Insel vor Italien?
Schwelgen Sie in Erinnerungen an einen herrlichen Urlaub?
Oder möchten Sie sich gerne vorbereiten auf eine Reise auf die zweitgrößte Insel im Mittelmeer?

Dann habe ich heute eine ganz besondere Empfehlung für Sie!
Einen e-Bildband mit Kurztexten sowie wunderschönen hochwertigen Fotos über SARDINIEN. Denn der Sardinien Bildband begeistert mit außergewöhnlichen Fotos!

Schauen Sie sich dazu einige Beispielfotos an: Sardinien, die Karibik Europas

(mehr …)

Musik der Sarden, Sardiniens geheimnisvoller Klang

Die Musik der Sarden, archaische Klänge aus der Vergangenheit

Einer der Schlüssel zur Vergangenheit Sardiniens ist die Musik der Sarden.

Sardiniens jahrtausendealte Geschichte ist bis heute voller Rätsel.
Die Dokumentation begleitet den Musiker Stefano Ferrari auf der Suche nach den archaischen Klängen seiner Heimat. Dabei durchstreift er die Weiten der sardischen Berge und besucht die Kultstätten der Nuraghen-Zeit.

Gemeinsam mit seinen Freunden, die alle als Musiker auf der Mittelmeerinsel leben, öffnet Stefano Ferrari eine Tür zur traditionellen Musik Sardiniens. Der Cantu a Tenores, die traditionellen Sangesweisen der Schäfer sowie dem Spiel der antiken Rohrflöte, der Launedda. Er unternimmt eine poetische Reise zu den Ursprüngen der sardischen Musik. Zudem wirft er einen Blick zurück in die uralte Geschichte der Insel. Dadurch wird die Dokumentation zu einem sardischen Roadmovie im Wechselspiel von Gegenwart und Vergangenheit.

Reisen & Events
Standard-YouTube-Lizenz

sardiniens westküste

Sardiniens wilder Westen

 Der wilde Sardische Westen mit seinen wunderbaren Landschaften

Viele Einheimische machen hier Urlaub. Die Westküste ist spannend vom Norden bis in den Süden! Beginnen wir mit dem nördlich gelegenen Alghero, das immer ein lohnender Tagesausflug ist und eine der schönsten Städte Sardiniens. Dem folgt Bosa weitere 50 Kilometer südlich. Ein ruhiges schönes Dorf, oder Kleinstadt mit dem Fluss Temo.
Die Küstenstraße von Alghero nach Bosa ist eine der schönsten auf der Insel! Sie schlängelt sich zwischen Alghero und Bosas Küsten die Hügel entlang durch unbewohntes Gebiet. Mit etwas Glück sieht man die majestätischen Gänsegeier kreisen. Die Schönheit von Landschaft, Felsformationen gepaart mit dem unendlich weiten Blick übers Meer – überwältigend!

(mehr …)

Guter Tipp, Urlaub bei Orietta

Gästebuch: Unterkunft Orietta war sehr schön und passend!

Liebe Frau Hering,

nun liegt unser Urlaub auf Sardinien schon wieder zwei Wochen hinter uns.
Der Arbeitsalltag hat uns voll im Griff. Gern will ich Ihnen heute ein feedback geben.

Die Unterkunft Orietta war sehr schön, geschmackvoll und gut sortiert eingerichtet.

Die Ferienwohnung war genau passend für unsere Bedürfnisse und entsprach unseren Vorstellungen. (mehr …)

Strandspaziergang

Sardinien – Strandspaziergang in Porto Alabe, Westküste

Strandspaziergang in Porto Alabe

Herrliche Strände, kristallklares Wasser, kleiner Ort am Meer, wilde, zerklüftete Felsen.

Sardinien, Porto Alabe am Strand im Oktober Porto Alabe Ende Juli Sardinien, Porto Alabe, am Meer im März Porto Alabe im September Der Strand von Porto Alabe sardinien, pa und bosa, august 2012-042 Die Steilküste von Porto Alabe Porto Alabe, Beginn des Strandes von Porto Alabe, Ende Strand Noesala


Das Dorf Porto Alabe liegt im Nord-Westen von Sardinien, in der Provinz Planargia, die zu Oristano gehört. Ca. 5km unterhalb von Bosa liegt Porto Alabe, das eigentlich nur die Sommerfrische des Ortes Tresnuraghes ist, an einer Steilküste, die allmählich flacher wird und zum Ende des Ortes, wo die wilde, unbewohnte Landschaft beginnt, sanft und flach zum Meer hin verläuft. Entgegen der Vermutung, die der Name Porto Alabe nahe legt, gibt es keinen Hafen ;-).

Porto Alabe ist ein recht kleiner Ort, im Winter leben hier nur einige Hundert Einwohner. Die meisten der Bewohner ziehen von Oktober bis April zurück in die Bergen ach Tresnuraghes, dorthin, wo schon seit Jahrtausenden die sichere Heimat der Sarden liegt. Durch die Geschichtsschreibung der Insel zieht sich die immer gleiche Bedrohung vom Meer und noch heute lebt „der Sarde“ in den Bergen und Hügeln der Insel, was auch daran zu merken ist, dass die Dörfer in den Bergen wesentlich interessanter, belebter, gepflegter, attraktiver und aktiver sind, als die Orte an der Küste, direkt am Meer. Ein Besuch von Porto Alabe lohnt sich aber dennoch! Nicht nur wegen einem Strandspaziergang an den traumhaften Stränden der kleinen Gemeinde, auch der etwas verträumte Ferienort Porto Alabe ist durchaus einen Spaziergang wert! (mehr …)

Urlaubsziel

Sardinien, ganzjährig ein Urlaubsziel

sardinien 9.10-13Sardinien ist im ganzen Jahr ein wunderbares Urlaubsziel

Ob zum Wanderurlaub oder für die Ferien mit der ganzen Familie, ob auf den Spuren vergangener Kulturen oder auf der Suche nach dem modernen Sardischen Leben ….

ein Urlaub auf Sardinien zeichnet sich durch die vielfältigen Möglichkeiten aus. Auf der zweitgrößten Insel im Mittelmeer gibt es unzählige Strände und lauschige Bade-Buchten. (mehr …)

Neptungrotte, le grotte di nettuno, Alghero

Neptungrotte, le Grotte di Nettuno

Zu den schönsten Ausflügen gehört sicherlich ein Besuch der Neptungrotte, le Grotte di Nettuno (Webseite zur Neptungrotte z.B. auch auf Englisch). Sie liegt am Fuße der wilden Steilküste vom Capo caccia, dem Wahrzeichen Algheros. Die Grotte liegt 5m oberhalb des Meeresspiegels und ist von Alghero und außerdem auch vom Porto Conte bei ruhiger See mit einen herrlichen Bootsausflug zu erreichen. Zudem ist eine Anfahrt mit dem Linienbus von Alghero aus möglich! Vom Capo caccia aus führen ca. 650 Stufen hinunter zur Höhle. Dabei sind etwa 110 Höhenmeter zu bewältigen. Somit den Aufstieg im Sommer deshalb lieber morgens einplanen, weil die Stufen dann noch im Schatten liegen. In der Grotte, die ca. 2 Millionen Jahre alt ist, herrschen zudem ganzjährig etwa 10 Grad. Somit ist es ratsam, eine Jacke dabei zu haben.

Von Alghero fahren Boote direkt zur Neptungrotte.

(mehr …)

Grotte di Nettuno

Neptungrotte, Grotte di Nettuno, Alghero

Neptungrotte, le Grotte di Nettuno

Zu den schönsten Ausflügen gehört sicherlich ein Besuch der Neptungrotte, le Grotte di Nettuno (Webseite zur Neptungrotte auch auf Englisch). Sie liegt am Fuße der wilden Steilküste vom Capo caccia, dem Wahrzeichen Algheros. Die Grotte liegt 5m oberhalb des Meeresspiegels und ist von Alghero und auch vom Porto Conte bei ruhiger See mit einen herrlichen Bootsausflug zu erreichen, aber auch mit dem Linienbus. Vom Capo caccia aus führen ca. 650 Stufen hinunter zur Höhle. Dabei sind etwa 110 Höhenmeter zu bewältigen. Somit den Aufstieg im Sommer deshalb lieber morgens einplanen, weil die Stufen dann noch im Schatten liegen. In der Grotte, die ca. 2 Millionen Jahre alt ist, herrschen ganzjährig etwa 10 Grad, eine Jacke sollte man also dabei haben.

Von Alghero fahren Boote direkt zur Neptungrotte.

(mehr …)

Konzert Tazenda, 29.9.2016, Pozzomaggiore, Sardinien.

Konzert Tazenda, 29.9.2016, Pozzomaggiore, Sardinien.

Im Internet hatte ich gelesen, dass Tazenda nicht weit entfernt von meinem Aufenthaltsort ein Konzert geben würde. Was für eine tolle Gelegenheit die frühere Band des leider verstorbenen Andrea Parodi  live zu sehen!

Es sollte um 21.30 beginnen. Ich kam gegen 21h auf dem Platz an, der als Konzertadresse angegeben war – und war der einzige Mensch dort.
Ich weiß ja, das man es im Süden nicht so genau mit der Zeit nimmt, aber es sah einfach nichts nach Konzert aus. Ich machte einen Spaziergang, kam um 21.30h zurück… nichts.

Ich beschloss daraufhin, wieder zu fahren. Da mir der Ort beim Spaziergang gut gefallen hatte, wollte ich ihn zum Abschied nochmals mit dem Auto umrunden. Eine Kirche weckte mein Interesse, weil sie um 22.30h hell erleuchtet war.

„Wenn ich schon hier bin“… dachte ich mir, parkte mein Fahrzeug und sah mir die Kirche an. Eine wirklich schöne Kirche, noch dazu hatte offensichtlich der in ihr ansässige Heilige an diesem Tag Geburtstag.
Doch was war das für ein Licht dahinter??? Ein großer Platz, ein Amphitheater – Rondell und… eine große Bühne!

So kam ich doch noch in den Genuss eines Tazenda Konzerts, und vor allem an einige CD’s der Gruppe mit Andrea Parodi.
Gegen 23.30 war der Platz komplett gefüllt und als ich nach Mitternacht ging, tanzten Jung und Alt vor der Bühne ausgelassen zu den Rockklängen der Band Tazenda. Selbstredend, das jedes ältere Stück von quasi allen Anwesenden mitgesungen wurde… Bella Sardegna