Die besten Wege nach Italien sind teuer.

In in Österreich, der Schweiz und in Italien müssen Reisende mit Auto oder Motorrad
auf den Autobahnen über die Alpen Mautgebühren zahlen,
auf den besten Strecken fällt sogar eine Sondermaut an.
Der  ADAC hat berechnet, dass eine einfache Fahrt von München über das italienische Aostatal bereits mehr als 50 Euro kosten kann. Dennoch lohnt es isch nicht, die Nebenstrecken zu nutzen, denn bei den hohen Benzinpreise addiert sich schnell eine erkleckliche Summe zusammen – die Nebenstecken sind länger, es kommt zu höherem Spritverbrauch, die Fahrzeit erhöht sich ebenfalls. (mehr …)