Cagliari ist die stolze Hauptstadt Sardiniens.

Als ich das erstemal in Cagliari weilte, erinnerte mich die Stadt spontan an Barcelona. Das ist nun schon über 10 Jahre her, doch die Stadt hat für mich nicht von ihrer Faszination verloren.
Der Vergleich mit Barcelona drängte sich mir auf, weil Cagliari wie Barcelona direkt am Meer liegt und der Hafen ein Teil des Grosstadtherzes ist. Zudem beginnt auch hier gleich hinter dem Hafengelände die wunderschöne Altstadt. Kleine hübsche Plätze, enge Gassen, Treppen. Dann immer wieder schöne Durchblicke auf die Häuser unter dem Spaziergänger. Man wandert schauend bergauf, bis man oben auf dem Hügel angekommen ist. Hier bietet sich dann ein atemberaubender Blick über die Stadt und übers Meer, wie in Barcelona. Außerdem teilen sie den gleichen lebendigen Puls, die mondäne Art des Seins. Auch die Fröhlichkeit in den Gassen sowie die Vielfalt der Eindrücke einen die beiden Metropolen.

Ich komme immer wieder gerne nach Cagliari. Denn jedesmal bietet die sonnige Stadt mir dann ein anderes Gesicht. Ein Aufenthalt reicht lange nicht, um all die schönen Orte zu entdecken, sowie die Vielfältigkeit der Stadt zu erleben. Zeit nehmen zum Bummeln, schauen, stöbern und schauen. Durch kleine Gassen wandern, riechen, schmecken – herrlich!
Für mich ein Muss: Einen Caffè trinken in der Via Roma, unten am Hafen. Zum Ankommen und entspannen.

Shoppen gehört im Italien-Urlaub einfach dazu.

Sei es, dass du ein Mitbringsel für die Lieben daheim suchst oder ein Andenken für dich selbst. Es macht Spaß, zu schauen, was im Ausland angeboten wird und oft finden sich echte Schnäppchen oder hochwertige Souvenirs. Falls du nicht im Hotel wohnst und stattdessen eine Ferienwohnung auf Sardinien gemietet hast, wird dir der erste Shoppingtipp besonders gefallen: In Cagliari findest du einen fantastischen Markt, der alles bietet, was du für frische, typisch italienische Küche brauchst. Da macht das selbst kochen in den Ferien gleich nochmal so viel Spaß!

So beginnt ein Blogartikel, den ich hier gerne verlinken möchte, da einfach wunderbar beschrieben ist, was die schöne Stadt im Süden von Sardinien alles zu bieten hat. Der Markt ist ein Muss! Er gehört zu den schönsten, die ich kenne!
Welcher Markt? Lies hier weiter:

Shopping in Cagliari – typisch italienisch

Wenn du jetzt “Blut geleckt” hast und auch noch etwas über Kultur und Sehenswürdigkeiten lesen möchtest, dann geht es hier gleich weiter!

So geht es los:
In Sardiniens Hauptstadt Cagliari findest du die ganze faszinierende Vielfalt an Kultur, Brauchtum und Geschichte der Insel. Malerische, verwinkelte Gassen laden zum Schlendern ein. Die Stadt ist reich an Sehenswürdigkeiten. Touristen zieht es vor allem in die vier historischen Stadtteile Castello, Marina, Villanova und Stampace. Wenn du ausreichend Zeit hast, solltest du sie alle besuchen. Musst du dich aber auf die Top Sehenswürdigkeiten beschränken, dann verpasse auf keinen Fall Castello.

Sehenswürdigkeiten in Cagliari

Und nach soviel Erlebnissen einfach mal ans Meer?

Das geht auch! Denn Poetto der “Hausstrand” von Cagliari ist mit dem Bus zu erreichen!
Poetto ist das Wohnzimmer der Cagliaritesen. Dort wird gefaulenzt, gejoggt, geschwommen und gesegelt, gesurft sowie geschlafen. Caffè getrunken und gesnackt, geklönt und gelesen.
Wenn ein bischen Me(h)er sein soll, fährt man bis Villasimius. Dort locken schneweiße Stränden und türkisfarbenes Meer.