sardinen

Gästebuch Sardinien: Piccolo Paradiso, Reitunterricht im April

LIebe Frau Hering!

Wir sind zurück aus Sardinien und haben viel Schönes erlebt. Beim Reiten war alles tiptop und die Reitstunden haben allen viel Spass gemacht. Die Kinder durften auf Pferden reiten, die auch für die Hipppotherapie eingesetzt werden. Es waren sehr ruhige Tiere. Emanuela und Gianni sind geduldige, freundliche Reitlehrer und haben uns in den fünf Tagen Einiges beigebracht. Die Pferde haben es sehr schön und geniessen den grossen Auslauf.

Besten Dank und liebe Grüsse,
Cornelia B & family

Sardischer Gesang, die Tenores di Bitti

Sardinen und die Tenores di Bitti

Die Tenores di Bitti  haben mich seit dem Tag, als ich sie auf Sardinien das erste mal hörte, inspiriert und begleitet. Wundervolle, irritierende, andersartige Gesänge aus einer vergangenen Zeit…
Inzwischen weiß ich, das überall auf der Insel Gruppen von Tenores gibt, die den „canto a tenore“ singen. Sie folgen alle den gleichen, uralten Regeln.

Wer einen kleinen Eindruck der archaischen Gesangskunst der Tenores von Bitti haben möchte, kann sie sich  auf  verschiedenen Videos anhören.

Die Form folgt stets streng festgelegten überlieferten Gesangsmustern. Immer steht dabei ein Solist, der Tenor, im Vordergrund der Vorsänger. Er beginnt mit den Gesang und bestimmt die Gesangsmelodie. Dann folgt der einfache Refrain der anderen 3 Männer. Zumeist bestehen die Gesangsgruppen aus vier Männern.
Der Grundtext: „Bom Bim Bam Bo“ und „Lellere“. Die Ausführung der Gesänge ist variationsreich: „a sa seria“, „a passu torrau“ sowie „a mutos“.

Ein sehr schönes Video, in dem die Sänger ihre Stimme und deren Anlehnung erklären:

Man hört zuerst die einzelnen Sänger. Sie stellen sich vor, ihre Stimmlage und  die Bedeutung, um dann gemeinsam zu singen und zu einem Klanggewebe zu verschmelzen. Ein wunderbares Video zur Einführung in diese besondere Gesangskunst. Viel Vergnügen mit diesen einzigartigen Sängern.

Ich werde nie den Tag vergessen, als ich sie zum ersten mal hörte, auf Sardinien an einem wunderbaren Abend zu Hause bei Bekannten. Eine jener Perlen, die in der Schnur der Erinnerungen für immer glänzen.
Ganz andere Tenores Gesänge auf einer Tanzveranstaltung in Orgosolo. Der Ort ist berühmt für seine wundervollen politischen Wandgemälde sowie für seine Banditen. Wer sich zudem für die Murales, die Wandbilder von Orgosolo interessiert, mag vielleicht diesen Blog-Artikel lesen: Sardinien: Fotos der Insel, Geschichte und Bilder von Orgosolo, dem Dorf der “Banditen”

Und eine letzte Variation, diesmal mit Sängerin. Tenores di Bitti „Mialinu Pira“ in concert in San Paolo (Brazil). Gemeinsam mit dem Mediterranean Orchestra. The tenores sing „la Rama“ with Magda Pucci from Brazil and Bilja from Serbia. www.tenoresdibitti.com

Klettern auf Sardinien

dieser Link führt zu einem kletter-video aus sardinien. ich vermute, dass echte kletterfans spaß an den aufnahmen haben und ihnen beim betrachten der steilwände (-hänge?) das herz aufgeht 😉
für ein wasserwesen wie mich ist das nicht so irre spannend, aber glücklicherweise gehen die interessen auseinander… viel spaß beim anschauen – und beim träumen von einer kletterpartie in den bergen von sardinien…
ich freu mich schon auf meinen nächsten aufenthalt- am meer, im meer :-)