Hunde im Urlaub auf Sardinien

Sardinien, Ostkueste, Agrustos, Strand

Mit Hund im Urlaub: Hundestrände auf Sardinien

Überblick über die Hundestrände auf Sardinien.

Auf Sardinien gibt es immer mehr Hundestrände. Inzwischen fast bei allen größeren Ferienorten. Für den Zugang zum Strand mit Hunden gelten die gleichen Regeln wie in Italien. Impfpass, Maulkorb bei Bedarf, aggressive Hunde und läufige Hündinnen haben keinen Zugang. Zur Einreise müssen Hunde durch Mikrochip identifizierbar und geimpft sein.

(mehr …)

Urlaub mit dem Hund in Sardinien am Meer

Urlaub mit dem Hund in Sardinien

ist in der Vor- und Nachsaison durchaus ein Ferienziel in vierbeiniger Begleitung. In der Hochsaison (Juni bis September) herrscht allerdings Strandverbot für Hunde. Die Insel ist dann fest in der Hand italienischer Urlauber und bei Missachtung des Strandverbotes drohen empfindliche Geldbußen.
Offiziell ist es verboten, Hunde an den Strand mitzubringen. Es gibt inzwischen allerdings einige offizielle Hundestrände, siehe auch:

Überblick über die Hundestrände auf Sardinien

Wer dennoch mit Hund an den Strand möchte:

Einsame Gegenden aufsuchen, wo der folglich Hund nicht stört! Auf keinen Fall versuchen, an viel besuchten Stränden den Hund mitzubringen, da werden sofort die Carabinieri gerufen!
In der absoluten Hochsaison im August ist es jedoch nicht ganz einfach, Urlaub mit Hund zu machen und menschenleere Strände zu finden. Aber es ist möglich! Wenn man bereit ist, ein Stück auswärts baden zu gehen und speziell Strände besucht, die mit dem Auto nicht erreicht werden können. Denn dort sind immer weniger Menschen.
So finden zum Beispiel auch Hundebesitzer südlich des Hauptstrandes von Porto Alabe viele ruhige Ecken. Sie sind mit 10-20 Minuten Fußweg erreichbar, desgleichen an der nördlichen Sinis-Halbinsel. Nach einem Kilometer wird der Strand dünner besiedelt.

In den Abendstunden an einsamen Stränden gibt es sicher keine Probleme mit Hund. Wenn keine Spuren von der Spaziergängen mit Hunden am Meer zurück bleiben. Aber Sie sollten es einfach im Hinterkopf behalten, dass es im Sommer ein generelles Strandverbot gibt. Und deshalb gleich die ruhigen abgelegenen Strände mit Ihren Vierbeinern aufsuchen. Im Spätherbst, Winter und im Frühling sind entspannte lange Strandspaziergänge mit Hunden möglich. Solange keine Badeurlauber an den Stränden sind, die sich gestört fühlen! (mehr …)

FRAGEN und ANTWORTEN zum Urlaub in Bosa, Westküste

Urlaub an der Westküste, Bosa und Umgebung, FRAGEN und ANTWORTEN

Für Ihren Urlaub an der Westküste von Sardinien finden Sie hier viele Informationen und Anregungen, sowie Antworten auf viele Fragen. Außerdem erhalten Sie Informationen zu den Orten Porto Alabe, Bosa, Bosa Marina und Sa Lumenera, sowie Turas und Maria del Mare, die in der Region Planargia, einem Teil der Provinz Oristano liegen.
(mehr …)

Hundehaftpflicht und Einreisebestimmungen für Italien mit dem Haustier

Einreise in EU-Mitgliedsstaaten

Nicht nur Menschen müssen bei der Einreise in ein fremdes Land ihren Ausweis parat halten, auch Hunde müssen ihren Pass vorweisen – den EU Heimtierausweis. Innerhalb der EU gibt es eine allgemein geltende Bestimmung über die Ein- und Ausfuhr von Heimtieren (Hunde, Katzen, Frettchen), die seit dem 01.01.2004 gültig ist, zudem hat aber fast jedes Land seine eigenen Einreisebestimmungen.
Mehr darüber auf www.hundeurlaub.de

Hundehaftpflicht inkl. Mietschäden nur 39,80 Euro

WEnn Sie die Stichworte „Urlaub mit dem Hund“ oder „Hund“ in das „Suchen nach“ Feld bei O-Solemio eingeben, finden Sie weitere Artikel zum Thema Hund und Urlaub.