Umwelt

die pflanzen sardiniens

Pflanzen auf Sardinien – Was blüht auf der Insel?

Wie heißt wohl diese Pflanze?

Nach so manchem Spaziergang hätte ich gerne die Namen der Blüten und Pflanzen gewusst, die  mir unterwegs ins Auge gefallen sind.
die pflanzen sardiniensIm Laufe der Jahre habe ich mir den ein oder anderen Namen gemerkt, wie zum Beispiel den des Affodill (Asphodelus albus), der mir im Frühling und Sommer überall begegnet. Aus seinen Stängeln werden Körbe geflochten. Solche Körbe und Korbflechterinnen kann man zum Beispiel in Flussio und Castelsardo bewundern. Zudem schmeckt der Honig seiner Blüten wunderbar. Und schön ist diese Pflanze obendrein, mit ihren zarten weißen Blüten.
In diesem ausführlichen Artikel über die Flora Sardiniens, finden sich einige Antworten. Bebildert mit schönen Fotos, dazu gut geschrieben von Adele Sansone, beginnt er folgendermaßen: „Wussten Sie, dass auf Sardinien das Zwergedelweiß blüht? Gehen Sie mit auf Entdeckung der besonderen Pflanzen Sardiniens.
Sardinien und Korsika teilen ihr geologisches Erbe und damit auch viele der Pflanzen. Wer nicht nur Sonne, Strand und Meer sucht, sondern sich wandernd über die Insel bewegt, kann Vieles entdecken.“

Nationalpark Asinara auf Sardinien

Nationalpark Asinara: Juniorforschergruppe entwickelt Strategie zum Erhalt der Artenvielfalt

Auf Asinara, einer ehemaligen Gefängnisinsel vor Sardinien, leben heute kaum Menschen, dafür weist die Insel jedoch eine besonders hohe Biodiversität auf. So wurden beispielsweise etwa 700 Pflanzenarten auf der Insel nachgewiesen. Doch diese Vielfalt ist durch eine zu große Zahl an Weidetieren und Klimawandel bedroht. Biologen und Geologen der Universität Hildesheim untersuchen seit einem Jahr die Wechselwirkungen zwischen Klima, Böden, Beweidung und Biodiversität. Sie zählen Tiere und protokollieren Verhaltensweisen. In Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Asinara entwickeln sie ein Schutzkonzept für den Nationalpark.

weiter lesen

Blaue Flagge für Sardiniens Strände!

Sardinien, Cagliari, Strand Poetto

Blaue Flagge für Sardiniens Strände!

Wieder einmal war Sardinien weit vorn bei der Vergabe der begehrten „Blauen Flagge“, einem Symbol, das für Sauberkeit von Wasser und Strand, für Besucherqualität und gute Erreichbarkeit steht.

Für 2013 wird das Symbol für die folgenden neun Strände auf Sardinien vergeben: Strände oben im Norden, in Castelsardo im Nordwesten der Insel: der Strand Castelsardo Ampurias, in der Gallura im Nord-Osten: Punta Tegge und Spalmatore auf La Maddalena, der vorgelagerten Insel, in Palau La Sciumara und Palau Vecchio, in Santa Teresa di Gallura der Strand Rena Bianca und Ponente e Levante,
im mittleren Westen der Insel wurde der Strand von Torregrande in Oristano und im Süden der Strand Poetto in Quartu Sant’Elena, der Hausstrand der Bewohner von Cagliari (Hauptstadt Sardiniens) ausgezeichnet. (mehr …)

Walhai an der Küsten Sardiniens gesichtet

Er ist wohl schon ein „alter Bekannter“ und wurde auch in früheren Jahren im Frühling  an der Küste Sardiniens gesehen. Jetzt tauchte erneut ein Walhai auf und wurde an der Küste vor Castelsardo, der Bucht vor Budoni und Posada gesichtet. Eine Handy-Videoaufnahem zeigt zumindest Teile des Meeresgiganten, der für Menschen völlig harmlos ist und sich von Plankton und kleinen Fischen ernährt, siehe auch Wikipedia Artikel Walhai.
In diesem kleinen Video, das in der Unione-Sarda veröffentlicht wurde, ist er zu bewundern: (mehr …)

Fair Reisen, Fair unterwegs

Wussten Sie, dass heute ein Gastland meist weniger als die Hälfte des Preises erhält, den Sie für Ihr Ferienarrangement hier bezahlen? Ein erheblicher Teil der Einnahmen von Hotels, Restaurants und Reiseveranstaltern vor Ort fließt wieder ins Ausland zurück für den Kauf von Erdöl, Technologien, Computern und nicht zuletzt für Lizenzgebühren an internationale Hotelketten.
O-Solemio ist eine sehr kleine Agentur, deshalb können wir uns leider nicht um Gütesiegel, etc. bewerben, doch was wir Ihnen garantieren können:
Bei uns werden Sie sehr persönlich betreut, wir kennen alle Unterkünfte, beantworten Ihre Fragen direkt und individuell, bieten Ihnen die für Sie passende Ferienunterkunft in Italien!
Mit o-solemio.de und o-solemio.com buchen Sie Urlaub bei privaten Vermietern, auf Sardinien genauso wie in Rom. Ihre Mietzahlung bleibt direkt im Land, Sie lernen Land und Leute hautnah kennen, wohnen bei italienischen Vermietern,  vielleicht verwöhnen Ihre Sardischen Vermieter Sie sogar mit Hausgemachten Spezialitäten, wie Sie sie nur auf der Insel zu kosten bekommen.
Wenn Sie mehr über Fairen Urlaub lesen möchten, informieren Sie sich bei Fairunterwegs, dieser Link führt Sie direkt zu den  Fair-Tippszur Vorbereitung und unterwegs: Nutzen für Einheimische.

Solarpark in Sardinien

Die Solarwatt AG hat in Italien sechs Solarparks realisiert. Die sechs Photovoltaik-Kraftwerke verfügten insgesamt über acht Gigawatt Leistung. (mehr …)

Nach Tschernobyl schaltete Italien als erste Industrienation alle AKW ab.

Rom war einst Vorreiter: Nach Tschernobyl schaltete Italien als erste Industrienation alle AKW ab. Doch die Entscheidung trieb das Land in die Abhängigkeit von Frankreich. Nun forciert die Regierung Berlusconi den Wiedereinstieg – mit wenig Erfolgsaussichten. Nach Tschernobyl schaltete Italien als erste Industrienation alle AKW ab. (mehr …)