Sardinien: Süden

Ausgrabungsstätte Nora

Nora, antike Stadt im Süden von Sardinien

Nora, antike Ausgrabungsstätte im Süden von Sardinien

Nur wenige Kilometer von Cagliari entfernt, an der Südküste der Insel, nur eine kurze Strecke vom berühmten Badeort Pula, liegt Nora, fast zu übersehen. Am Strand von Pula steht eine hübsche alte Kirche und wenn man durch die Bucht weiter läuft, kommt man zur Ausgrabungsstätte aus phönizischer Zeit. Ein spannendes Areal, das man nur mit einer Führung besuchen kann. Es lohnt sich!

Ausgrabungsstätte

Sardinien, Südküste, Küste bei Pula, Nora

Hier wurde die vermutlich älteste antike Stadt Sardiniens gefunden. Denn sie geht zurück bis zur phönizisch-punischen Zeit. Das berühmteste Zeugnis dieser Zeit ist die Stele von Nora: auf ihr wird zum ersten Mal der Name Sardinien erwähnt. Die Stele ist heute im Museum von Cagliari zu bewundern in der so genannten “Cittadella dei Musei”, dem höchsten Ort des Altstadthügels. Denn hier werden heute die wichtigsten archäologischen Schätze der Insel aufbewahrt.

Die Stele von Nora ist phönizischen Ursprungs, aber die meisten Relikte stammen aus der Zeit der Römer, die Sardinien im Jahre 238 v. Chr. eroberten.

Die abstrakten Stelen des Tophet von Nora weisen eine Verwandtschaft mit Tharros auf. Deutliche Überbleibsel aus phönizisch-punischer Zeit sind der Tempelbezirk auf dem Kap Punta ‘e su Koloru und das Wohnviertel im Rücken des römischen Theaters, dessen Hausgrundrisse, Badewannenzisternen sowie Mauerwerkstechniken punische Züge aufweisen. Das Quartier wird wegen der chaotischen Anordnung der Häuser auch als die Kasbah von Nora bezeichnet.

Es ist nicht ganz klar, ob die alten Teile der Stadt nicht auf noch ältere Städte gebaut waren, denn ein Gutteil der Ruinen liegt heute unter Wasser.
Die Stadt Nora lag strategisch an einer guten Position und wurde erst im Mittelalter aufgegeben, als arabische Piraten die Stadt angriffen.
Die Ausgrabungsstätte zu besuchen ist ganz sicher ein guter Tipp, denn auch heute noch sind römische Amphitheater, Tempel, Bäder sowie wunderschöne Mosaike anzuschauen.

Restauranttipps für den Süden von Sardinien

Drei Restaurant-Tipps für den Süden Sardiniens:

Restaurant Is Zuddas (gehört zur Grotte Is Zuddas zwischen Teulada und Santadi),
Is Zuddas, Adresse:Loc. Is Zuddas, Santadi Carbonia – Iglesias 09010 Italia
Telefon: +39 0781 955741, Cellulare: +39 340 061 62 33, www.grotteiszuddas.com

Ittiturismo La laguna a tavola, Adresse: Loc. Stagnu Cirdu, Sant’Antioco – Telefon: 0039 347 0323404
Eine Fischereikooperative tischt Köstichkeiten  aus dem Meer auf.

In Cagliari  das Ristorante 4 Mori Via G. M. Angioj, 93, 09100 Cagliari, Tel:+39 070 650 269
Auch hier gibt es Leckereien aus dem Meer. Eine Sagenhafte Antipastiplatte mit einer bunten Meeresvielfalt.
Bei den Restaurants lohnt sich eine Reservierung!

Festival für Neue Musik und audiovisuelle Experimente in Cagliari, der Inselhauptstadt von Sardinien

jazz live in algheroSardinien ist mir schon lange bekannt als eine Insel des lebendigen Jazz. Wie viele schöne Jazzkonzerte konnte ich auf Sardinien bereits besuchen und zu Hause begleiten mich übers Jahr viele Sardische Jazzmusiker via CD durch den Tag.
Dieses Konzertreihe wäre ein Grund für einen Spontanbesuch der Insel und ein Grund, sich einmal mehr im schönen Cagliari durch die Straßen treiben zu lassen.
“Neue Musik, neue Kompositionen, unerforschte Repertoires, musikalischer Minimalismus, elektronische Musik und audiovisuelle Experimente – in diesem Jahr wurde die Inaudita-Festspiele mit dem Music-in-Touch-Festival zusammengelgt und aus zwei wurde eins.” So beginnt der Bericht auf Sardinien.com, in dessen Verlauf auch die einzelnen Musiker, sowie die Konzertorte aufgelistet werden.
Wenn Sie ein wenig Sonne tanken möchten – auf nach Sardinien zum Festival für Neue Musik und audiovisuelle Experimente 🙂

O-Solemio Sardinienkarte

Sardinienkarte:

Hier finden Sie alle Unterkünfte. In der Gegend um Bosa und Porto Alabe, sowie im Norden, in der Gallura und im Süden.

Alle Sardischen Ferienhäuser von o-solemio sind hier zu finden. Klicken Sie zum Beispiel auf den Namen der Wohnung in der Beschreibung. Dann “fährt” die Karte automatisch zur Position der Unterkunft. Anschließend vergrößern Sie sich diesen Ausschnitt. Dann schauen Sie sich die geografische oder Straßenkarte an. Sie können sich in aller Ruhe die Umgebung Ihres gewünschten Ferien Domiziles anschauen und dann online schon mal die besten Wege zum Strand herausfinden….

sole_trennlinie

Verschiedene Ansichten der Sardinienkarte: Straßenkarte oder Satelit.

Die Lage einer Ferienunterkunft finden Sie links. Dort sind in alphabetischer Reihenfolge die Namen aller Ferienunterkünfte gelistet. Zu jeder Unterkunft öffnet sich zudem ein Text. Dazu den Namen in der Liste 1x anklicken.
Kartenausschnitt vergrößern per Doppelklick auf die Karte, oder mit der Maus die Skalierung verschieben.
Jede Ferienunterkunft ist mit der Beschreibung auf www.o-solemio.de verlinkt!

Navigieren auf der Sardinienkarte

Zu einem bestimmten Punkt wandern, indem Sie die Maustaste festhalten. Dann die Maus auf der Karte bewegen.

Beschreibungen aller Unterkünfte auf www.o-solemio.de Fotoberichte und Infos. Sardinien und Italien im Blog: www.o-solemio.de/blog/ Außerdem viele Fotos auf FACEBOOK: www.facebook.com/SardinienUrlaub.o.solemio.de

Fragen oder Wünsche?
Schreiben Sie uns gerne an!
info@o-solemio.de

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Akzeptieren Ablehnen Datenschutzzentrum Datenschutz-Einstellungen