Motorrad, Fahrrad, Bike auf Sardinien

Auto / Motorrad: Verkehrsregeln auf Sardinien

Mit dem Auto / Motorrad auf Sardinien

Straßenverkehrs- und Verkehrsregeln in Italien, bzw. auf Sardinien:

Parken bei weißen Linien, Verkehrsregeln auf Sardinien

Parken

  • Blaue Streifen auf den Bordsteinen kennzeichnen gebührenpflichtige Parkplätze
  • Weiße Streifen bedeuten kostenloses Parken!
  • Parken auf schwarz-gelb markierten Bordsteinen ist verboten
  • Keine Linie: Parken ist meist verboten und kann Geld kosten. Schauen Sie am Straßenanfang, ob dort ein Schild steht!
  • Wenn man eine eingepackte Parkuhr sieht, dann heißt das, dass man keine Parkgebühr mehr zahlen muss.
    Das ist meist in der Nachsaison in den Strand Regionen oder während der Woche so. (mehr …)

Bosa, Kleinod im Westen von Sardinien

Die Burg Malaspina krönt Bosa und hat liebreizende BewohnerVon Alghero nach Bosa. Entlang der grandiosen Panoramaroute im Westen von Sardinien.

Die Küstenstraße entlang der Westküste Sardiniens beginnt in Alghero und zählt zu den schönsten Straßen der Mittelmeerinsel. Die Panoramaroute entlang der Steilküste im Westen der Insel ist von beeindruckender Schönheit. In sanften Kurven windet sie sich entlang der grünen Hügel, die  hinter Alghero beginnen. Hier leben z.B. die letzten Gänsegeier Sardiniens in den Felsen, kaum je von Menschen gestört und können in Ruhe ihre Jungen aufziehen.

Die Panoramastraße von Alghero nach Bosa

Immer am schimmernden Meer entlang führt die Panoramaroute Richtung Bosa. Diese Straße bietet zu jeder Jahreszeit atemberaubend schöne Ein- und Ausblicke auf die zerklüftete Küstenlinie. Dazu einen wundervollen Blick auf das schimmernde Meer, fast die ganze Strecke entlang. Das Wasser wechselt seine Farben während der Fahrt von Türkis über Petrol zu tiefem Blau.
Entlang dieser Traumstraße fährt man durch eine beeindruckende, fast unberührte Naturlandschaft. Vorbei an imposanten Felsformationen geht die Fahrt, an schroffen Felsen, die steil ins Meer fallen und auch durch sanfte Hügel, grün bewachsen und kleinen Buchten. Die Route von Alghero nach Bosa ist eine der schönsten Straßen auf ganz Sardinien!

Kuestenstrasse von Alghero nach BosaRoute an der Westkueste von SardinienKuestenstraße von Alghero nach Bosa Kuestenstrasse von Alghero nach Bosa Sardinien April 2008-705Route enlang der Westkueste von Sardinienroute entlang der westkueste sardiniensKuestenstraße von Alghero nach Bosa

Die kurvenreiche Küstenstraße, eine Traumstraße nicht nur für Motorradfahrer:  (mehr …)

Fahrradtouren auf Sardinien

Gerade entdeckt im wunderbaren www: Eine Landkarte, mit eingetragenen Fahrradtouren„, diesen Satz schrieb ich 2008 in mein Blog.
Ich habe ihn heute, im Dezember 2014 überprüft und bin immer noch begeistert, von dieser tollen Routenkarte für Fahrradfahrer. Ob nun auf Sardinien oder irgendwo anders in der Welt, ein Blick lohnt sich, wenn du ambitionierter Fahrradfahrer oder eine begeisterte Radfahrerin bist! Touren auf Sardinien, mit einer tollen Karte von Sardinien, ein Klick lohnt sich also auf jeden Fall – auch für Nicht Fahrradfahrer.Auszug aus dem Text von Bikemap.net: Verzeichne deine Lieblingsrouten auf Landkarte – oder hol‘ dir neue Routentipps. Für Training, Urlaub und Ausflugsplanung.“
2008 waren es 29.379 Radrouten mit einer Länge von 2.319.808 km. Aktuell gibt es 1.356.588 Routen mit einer Gesamtlänge von 129.809.565 km.

Mit Wohnmobil und Fahrrad unterwegs auf Sardinien

Fahrrad fahren auf SardinienEin wirklich schöner, sehr liebevoll geschriebener Reisebericht, der so manchem Sardinen Besucher das Herz höher schlagen lässt! Tolle Bilder, nette, persönliche Texte, gute Beschreibungen, die sicher dem ein oder anderen zur Inspiration für Wohinmobil- bzw. Fahrradtouren dienen können.
Kompliment :-), die Strecke Alghero – Bosa, das sind gute 90 km mit etlichen Metern Höhenunterschied, an einem Tag hin und zurück mit dem Fahrrad…. ich als „Flachlandtiroler“ ziehe meinen Hut ;-). ich fahre die Strecke, die für mich eine der schönsten Küstenstrecken auf Sardinen ist, sehr gerne mit dem Motorrad und auch immer wieder mit dem Pkw, aber mit dem Fahrrad und dann gleich hin und zurück…wow!  Ein liebevoller BEricht, ihr habt sicher immer eine wunderbare Zeit, wenn ihr mit eurem Wohnmobil und den Rädern unterwegs seid. Weiterhin tolle Touren und vielen Dank für das Foto!
hier geht es zu gerhards reiseberichten, sardinien 2012

RAD fahren an Sardiniens Ostküste

Fahr-rad-sardinienRadfahren auf Sardinien – durch Zufall bin ich auf die Seiten eines (in meinen Augen recht professionellen) Hobby-Radlers geraten, der einen sehr detaillierten, interessanten Bericht mit schönen Fotos über seine Tour durch Sardinien, vor allem an der Ostküste geschrieben hat. Dieser Reisebericht macht Lust, sich selbst auf den Weg zu machen und bietet viele detaillierte Informationen für Menschen, die darüber nachdenken, auch einmal mit dem Fahrrad eine Tour über die wunderschöne Insel zu machen.
Viel Spaß beim Lesen, vielleicht Planen der eigenen Tour, auf jeden Fall beim Träumen von Touren auf der Insel im Mittelmeer, die so viele verschiedene Landschaften, einsame Straßen, herrliche Routen zu bieten hat.  Sardinien 2012: Traumstraßen.
Zu finden ist der Bericht von Tom Johnen per Klick auf die Rubrik „Berge“ links auf seiner Homepage „Rennrad fahren„.

 Fahr-rad-sardinienFahr-rad-sardinien

Tom hat mir freundlicherweise ein paar der Fotos aus seinem Artikel zur Verfügung gestellt, wo Sie viele weitere schöne Fotos der Sardischen Landschaft finden. Sein Bericht über die Fahrradstrecken ist sicherlich auch für Menschen, die die Strecke mit dem Auto, oder wie ich mit dem Motorrad fahren möchten, absolut lesenswert!
Das erste Bild zeigt die Costa Rei bei Villasismus, das zweite die Ostküste bei Arbatax, das dritte Bild ist aufgenommen auf der Fahrt von Galtelli nach Dorgali mit dem Blick auf die Supramonte.
Vielen Dank Tom, für die schönen Fotos von deiner Homepage!

Motorradfahren auf Sardinien – Für uns nicht zu überbieten!

Im Jahr 2008 sind wir das erste Mal mit dem Motorrad auf Sardinien gewesen. Mit der Fähre von Genua bis Olbia dauerte die Nachtfahrt 10 Stunden.
Unsere erste Station war Orosei, eine nette kleine Stadt an der Ostküste, Luftlinie ca 70 km unterhalb von Olbia. “Strategisch” sehr günstig: Das Gennargentu-Gebirge liegt praktisch vor der Haustür. Immer im Gepäck: Den Motorrad-Reiseführer von Alfred Müller über die schönsten Motorrad-Touren Sardiniens. (www.bike-book.com) Die Beschreibungen und Tourenvorschläge sind einfach super! (mehr …)

Gästebuch: Urlaub in Bosa, Urlaub mit dem Motorrad

sardinien-bosa-mit motorradHallo Sigrid,
so lange wolle ich schon von unserem traumhaften Sardinienurlaub im September 2009 schreiben…
Aber jetzt, wo der Schnee sich vor den Fenstern türmt und es schneit und schneit und schneit…
wird der Wetterfrust immer größer und eure o-solemio-Seiten geben ein wenig Trost.
Wir zehren noch immer von den wunderschönen 3 Wochen, (mehr …)

Motorrad fahren auf Sardinien

So langsam gehen die Gedanken in Richtung Frühling und Sommer, die Träume werden farbiger, die Wünsche realer. Mit dem Motorrad nach Sardinien! Ein schöner Traum – und nicht so unrealistisch, wie ich einmal dachte.

sardinien-september-2008-scooter

Mit dem Scooter an Sardiniens Westküste

Im letzten Jahr war ich mit dem Flugzeug via Alghero an der Westküste unterwegs. Schon Wochen vorher hatte ich versucht, in günstiges Leihmotorrad für eine Woche dort zu finden, doch war mir das nicht gelungen. Zumindest entspricht die Summe von mindestens 580 Euro für eine Woche Transalp-Vergnügen nicht meinen Vorstellungen- und je mehr Anfragen ich stellte, desto höher schienen die Preise zu steigen.

Es wurde dann ein Urlaub ohne Zweirad,bzw. leistete ich mir den Spaß, mir ein paar Tage einen Scooter zu leihen. Zugegeben, ich war voller negativer Vorurteile gegenüber diesen Rollern, doch schon nach einer Stunde hatte ich sehr viel Spaß mit diesem Teil – und ich muss ja zugeben, meine Transalp schluckt das doppelte an Sprit. (mehr …)

Ein Motorrad für meinen Urlaub auf Sardinien

zu finden gestaltet sich schwieriger, als  ich mir vorgestellt habe.

Sardinien_Alghero_MotorradIch hoffe, es ist nicht der einzige Vermieter auf Sardinien,mit dem ich es mir-glaube ich , gerade verdorben habe. denn ich schrieb ihm, dass ich seine Bikinimädchen auf der Titelseite ziemlich blöd finde. Nun antwortet er nicht mehr.
Scheint also so eine Art Reise nach Jerusalem zu werden, meine Suche nach einem Motorradverleih für meine 10 Tage auf  Sardinien im September, denn das nächste Angebot lautet 870 Euro für 1 Woche Transalp… .
Das kann doch nicht wahr sein, bzw. ernst gemeint.
Wer zahlt den solch einen Preis??? Na, ich kann das jedenfalls nicht. Ich hoffe, es bleibt am Schluss noch einer übrig, sonst miete ich einfach einen Roller
–  aber psst- nicht weitersagen 😉 . (mehr …)